2.500.000 für Hertha

Sports News - January 30, 2010
In diesen Tagen dürften sich einige Verantwortliche bei Hertha BSC doch noch einmal über Dieter Hoeneß freuen. Schließlich hat er darauf bestanden, bei dem Wechsel von Jerome Boateng zum Hamburger Sportverein im Jahre 2007 eine nicht ganz unbedeutende Klausel in den Vertrag aufzunehmen. Nach diesem Passus stehen der Hertha 20 Prozent der Transfersumme zu, die ein Wechsel von Boateng zu einem weiteren Verein einbringen wird. Da der Wechsel von Boateng zu Manchester City als fix gilt und dabei eine festgeschriebene Ablösesumme von 12,5 Millionen Euro fällig wird, dürfen sich Preetz und Schiller über zusätzliche Einnahmen von 2,5 Millionen Euro freuen. Geld, das Hertha dringen braucht, um einen wettbewerbsfähigen Kader (für die erste oder zweite Liga) zusammenzustellen. Insgesamt hat Hertha dann 3,6 Millionen Euro für Boateng kassiert (gab es nicht auch noch eine Prämie für sein Debüt in der Nationalmannschaft?). Eine ordentliche Summe!

This entry was posted in Hertha BSC and tagged , , , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Wer hat das geschrieben?

    Mein Name ist Enno: im Jahre 1982 geborener Berliner, Exil-Herthaner in Bielefeld und Bremen. Seit 2006 schreibe ich im Internet über Hertha BSC. (→mehr)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)

2 Kommentare

  1. Am 13. April 2010 um 13:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

    grmpf.

    Die zwoeinhalb Mille hätte ich lieber auch noch für uns gehabt. Jaja, ich weiß, krieg den Hals mal wieder nicht voll…

    Und erinnert sich noch jemand an den Aufschrei, damals, als wir eine Mio. für ihn auf den Tisch gelegt haben?

  2. Süven
    Am 14. April 2010 um 01:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich hasse van Burik für die miese Story um den damaligen Wechsel immer noch!