Bärenstark

Nach der kleinen Krise hat sich Hertha in den letzten beiden Spielen nun eindrucksvoll wieder zurück gemeldet und überwintert damit auf einem direkten Aufstiegsplatz.

Nach der frühen unglücklichen roten Karte von Innenverteidiger Mijatovic musste die Mannschaft über eine Stunde in Unterzahl gegen die stärkste Offensive der Liga bestehen. Sie bestand nicht nur, sondern erzielte das verdiente Führungstor und sorgte dafür, dass Augsburg in der ersten Halbzeit zu keiner einzigen nennenswerten Torchance kam! Ich denke viel mehr kann man unter solchen Voraussetzungen auch nicht erwarten. Bis zum ersten Platzverweis sah das ganze so ordentlich aus, dass ich mich über einen klaren Sieg nicht gewundert hätte. Aus meiner Sicht geht die Entscheidung aber in Ordnung. Mijatovic will sicherlich nur den Ball spielen und die Platzverhältnisse waren nicht die besten, aber wer einen Stürmer als letzter Mann zu Fall bringt und somit eine hundertprozentige Torchance verhindert, der muss nun mal vom Platz. Absicht hin oder her.

Mir fiel im Spiel besonders auf, dass Hertha sehr gut in die Zweikämpfe kam und bei Ballverlust regelmäßig die zweiten Bälle eroberte und somit weiter Druck aufbaute. Auch Ronny scheint sich inzwischen zu einer vollwertigen Kraft etabliert zu haben und Lustenberger spielt nach seiner langen Verletzung so stark wie man ihn kennt.
Burchert gehört für mich auf die Bank. Er wirkte wie schon gegen Aue alles andere als sicher, faustet zu viel und treibt unentwegt seine Spielchen mit den Stürmern des Gegners. Wie sehr das ins Auge gehen kann hat Sejna vor zwei Wochen ja bereits eindrucksvoll demonstriert. Ich habe nichts gegen mitspielende Torhüter, aber dann sollte man auch über entsprechende Erfahrung und Routine verfügen. Direkt in der ersten Minute spielte Burchert den Ball haarscharf auf der Linie zum Strafraum mit der Hand. Sicher sieht anders aus.

Zurück zum Spiel: Dass es letztendlich nicht zur erhofften Herbstmeisterschaft reichte und Augsburg doch noch zum Ausgleich kam ist einzig und allein der sehr zweifelhaften Elfmeterentscheidung des Schiedsrichters zu verdanken. Die gelb/rote Karte von Hubnik in der Nachspielzeit ist sicherlich ebenso ungerechtfertigt. Die Leistung Gagelmanns war heute so diskutabel, dass sich sicherlich noch mal einen eigenen Blogeintrag verdient.

Alles in allem bin ich aber glücklich darüber, dass die Mannschaft in den letzten zwei unglaublich wichtigen Spielen des Jahres die bessere Mannschaft war und ganz oben mit dabei ist.

This entry was posted in Hertha BSC and tagged , , , , , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Wer hat das geschrieben?

    Hallo, ich bin Felix und gehöre wie die meisten Herthafans in meinem Alter, zur 98er Generation, die 2010 den ersten Abstieg miterlebt hat. (→mehr)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)

9 Kommentare

  1. Moritz
    Am 18. Dezember 2010 um 16:09 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hey,

    fand vor allem die erste Halbzeit echt gut von der Mannschaft. In der zweiten haben sie dann abgebaut, was aber sicher an der langen Unterzahl lag.

    Ich habe Ronny heute sehr stark gesehen, auch Ruka hat mir gefallen. Warum er dann für Ramos runter musste, versteh ich nicht. Eher hätte ich Lasogga runter genommen, der vorne ein schweres Spiel hatte.

    Die Einschätzung zu Burchert teile ich. Hoffentlich schafft es Aerts zur RR fit zu werden, stelle ich mir aber schwierig vor. Ob ich Rensing gut finde oder nicht, darüber muss ich mir noch Gedanken machen.

    Zu Gaggelmann kann ich nur eins sagen: Lächerlich!

  2. Am 18. Dezember 2010 um 16:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hertha hat heute eine verdammte starke Partie abgeliefert. Der Kampf hat gestimmt, das spielerische war hervorragend teilweise und die Raumaufteilung ideal .. selbst nach der (verdienten und vertretbaren) roten Karte …

    Burchert kriegt einfach den Fuß nicht in die Tür … beim Rauslaufen war es ok und er hat die Bälle runtergefischt … sobald das Rauslaufen mit dem Fuß endet, muss man immer zittern .. der Bock vor dem Elfer geht auf seine Kappe und auch wenn es eine klare Fehlentscheidung von Gagelmann war, der damit verbundene Elfer …

    Raffa bärenstark, Ronny ebenso … Hubnik räumt alles ab, was ihm vor die Flinte kommt … Niemeyer hat Zeichen gesetzt und die gelbe ist zu verkraften … Lasogga muss noch VIEL VIEL reifen … dann soll er bitte Friend wieder ne Chance geben …

    Lusti sensationell … der ist zu alter Stärke zurück gekehrt …

    Lell und Kobiashivili nach vorne hin immer noch nicht 1. Liga reif und manchmal auch 2. Liga fraglich …

    zu Gagelmann kann man nur sagen, dass der Typ irgendwie Probleme mit sich selbst hat und sich immer profilieren muss … anders kann ich mir dieses peinliche Auftreten nicht erklären … guckt euch mal die Statistik an, wenn ER pfeift … Note 5

    Rot wegen Notbremse ok – Rot wegen Tätlichkeit ok – Elfer nen Scherz (da muss der Assi aber einschreiten) – Rot wegen „nachtreten“ zu hart und gelb/rot der nächste Witz nach dem Elfer ..

    Mahlzeit

  3. blauer Montag
    Am 18. Dezember 2010 um 16:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Herbstmeisterschaft geschenkt?
    Wichtig ist der Aufstiegsplatz bis zum 34 Spieltag.
    Mit der Leistung von heute sollte das klappen – ein Wort über die Schiris will ich mir lieber verkneifen.

    • Joel
      Am 18. Dezember 2010 um 17:15 Uhr veröffentlicht | Permalink

      von Andi: Rot wegen Notbremse ok – Rot wegen Tätlichkeit ok – Elfer nen Scherz (da muss der Assi aber einschreiten)

      Ja aber selbst wenn der Assi sich gemeldet hat/hätte, nimmt dieser Schiedsrichter das nicht zum Anlass seine Entscheidung zu korrigieren.
      Schade das Kobi und Lassagne im Strafraum nicht bessere Schauspieler sind als der Augsburger ;-)
      Denke mal die Puppenkiste hätte heute nicht ein Tor erzielt aus dem Spiel heraus. Schade für die Herbstmeisterschaft, aber eigentlich ist die nur nettes Zeuch zum Schmücken…. Denke mal das Augsburg mit der Leistung im eigenen Stadion sich eher um den direkten Aufstiegsplatz sorgen muss als die Hertha.
      Tatsächlich war die Steigerung in den letzten Spielen erkennbar und es ist etwas schade das die erste Hälfte der Saison nun endet, ein Spiel im DFB Pokal wäre jetzt noch was feines…. :-)

  4. Felix Felix
    Am 18. Dezember 2010 um 18:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ahh ich hab gerade extra noch mal die Zusammenfassung in der Sportschau gesehen. Bei der Gelb/Roten für Hubnik steht Gagelmann gefühlte 50 Meter vom Ort des geschehens entfernt. Völlig unklar wie man aus solcher Entfernung auf ein gelbwürdiges Foul entscheiden kann.

    • Joel
      Am 18. Dezember 2010 um 20:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Weil der Gagelmann auf vier Platzverweise im W.-Büro getippt hat. Natürlich nicht ernst gemeint, möchte ihm das nicht unterstellen…

  5. Union kommt
    Am 18. Dezember 2010 um 22:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hatte das Spiel im Ticker verfolgt und nach der roten Karte und dem Tor wusste ich, jetzt gibt’s bestimmt noch Elfmeter oder nen anderen Schmu, damit die Hertha verliert.

  6. Enno Enno
    Am 19. Dezember 2010 um 11:48 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich habe mich schon lange nicht mehr so sehr über ein Tor gefreut, wie das von Ruka gestern. Natürlich konnte ich es nicht lassen, mir die Spiele gegen Aue und gegen Augsburg anzuschauen. Das war sicherlich besser, als das graupige Gekicke der vorherigen Spiele. Zufrieden bin ich allerdings noch nicht.

    Das liegt aber auch daran, dass Hertha gar kein richtiges Spiel gegen Augsburg aufziehen konnte, weil das zu zehnt natürlich nicht mehr ging. Ich verspreche mir allerdings viel von dem Mittelfeldzentrum mit Lusti, Niemeyer und Raffael. Gerade von Raffael war ich sehr beeindruckt gestern. Sehr aktiv, immer anspielbar. Stark.

  7. Hertha Fan
    Am 23. Dezember 2010 um 00:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Die ersten 20 Minuten waren das Beste, das Hertha diese Saison bislang gespielt hat, sehr hohes Tempo, Ballsicherheit, Passicherheit, aggressiv in den Zweikämpfen, SO will ich das immer sehen :)
    Danach wurde das Spiel halt fremdbestimmt. Darüber braucht man ansich keine großen Worte verlieren. Dass Hertha bei Fehlentscheidungen selten gut abschneidet ist Tatsache und dass auch der größte Katastrophenschiri unantastbar, ja quasi Gott auf dem Fußballplatz ist, leider auch.

    Ramos auf die Bank zu beordert zu sehen tut mir schon ein bisschen weh, weil er für mich der potenziell beste Offensivspieler ist, den Hertha hat. Aber es ist das richtige Zeichen an die Mannschaft, wer nicht 100 % gibt ist draußen und es gibt auch die Alternativen.

2 Trackbacks

  • Von Das besondere Spiel | Hertha BSC Blog am 7. Februar 2011 um 22:47 Uhr veröffentlicht

    […] Sportlichen. In diesem Kalenderjahr wähnte ich uns eigentlich auf einem sehr guten Weg. Schon im letzten Spiel vor der Winterpause deutete sich die Trendwende nach der Minikrise an. Mit Oberhausen, Düsseldorf und Bielefeld […]

  • Von Temporäre sportliche Delle? | Hertha BSC Blog am 22. Februar 2011 um 00:47 Uhr veröffentlicht

    […] sondern am Ende ganz oben zu stehen. Diese enorme Bandbreite im Laufe der letzten Wochen (Augsburg: Bärenstark trotz Gagelmann, Oberhausen: Nicht unverdient, Fortuna Düsseldorf: Beste Saisonleistung, Arminia […]