Bullshit

Allo Mesdames et Messieurs,
in 12 Stunden kriegen wir mal wieder ordentlich auf die Fresse. Ich weiß nicht, ob das jetzt als verwunderlich anzusehen ist. Es ist ein schleichender Prozess, der nie schläft und ganz unscheinbar daherkommt. Denn irgendwie ist mir das mittlerweile alles egal. Es fing spätestens am 23. Spieltag bei der brutalen Auswärtsklatsche in Augsburg an und setzt sich bis zum heutigen Tage fort. Wer meine Artikel aus der letzten Abstiegssaison mitverfolgt hat, der weiß, wie schwer es ist meinen Optimismus zu brechen. Doch in diesem Kalenderjahr hat sich eine grinsende Gleichgültigkeit herauskristallisiert, die ich selber nicht erklären kann. Der Abstieg ist für mich besiegelt und ebenso sind es die folgenden Jahre. Es wird so steil bergab gehen wie beim Bungee Jumping. Der einzige Unterschied wird die Länge des Seils sein: Es ist viel zu lang um nicht auf dem Untergrund aufzukommen. Ich bin während dieses Prozesses niemandem sauer, oder fordere sinnloserweise Köpfe des Managements. Was soll das auch bringen? Die selbe Elf mit den selben Führungspersonen im Management hat in der letzten Saison und der Hinrunde eine ordentliche Leistung abgerufen. Die Gründe für die plötzliche Wende liegen irgendwo mitten in der Mannschaft. Es ist eine Frage der Harmonie und der Struktur in der Mannschaft, die vergiftet und ohne den Aufbau eines komplett neuen Teams nicht wiederherzustellen sein wird. Ob nun Otto oder Michael S. den Vortänzer macht bleibt völlig irrelevant. Ich bin weder wütend noch traurig, sondern der ganzen Entwicklung gegenüber nur noch gleichgültig eingestellt.

Um wenigstens ein bisschen Spaß an dem ganzen Drama zu haben, hab ich ein Bullshitbingo erstellt. Druckt die Grafik aus und hakt bei sämtlichen Interviews zum Spieltag die Treffer ab. Ich bin mir sicher, dass es schon sehr bald zu einem BINGO! kommen wird. :)

Ich bin zu dieser späten Stunde zu blöd das ganze richtig in den Blog zu integrieren. Also klickt einfach auf die Grafik und wenn sie noch immer zu klein sein sollte, dann bringt sie durch einen klick mit der rechten Maustaste in den Vollbildmodus. Wer Google Docs lesen kann, der klickt einfach auf diesen Link.

Okay. Nun richtet sich der Blick nach vorn. Gegen wen geht es noch mal dieses Wochenende? Ach so ja… Mainz. Ich kann mich weder mit der Entwicklung seit Favre, dem Management noch – und das ist wohl das Entscheidende – dem Verein identifizieren. Aber blau, weiß und schwarz sind nun mal meine Lieblingsfarben. Daniel Rimkus‘ Refrain hat für mich nie besser gepasst als in diesen Tagen: „[…] und ich weiß nicht wieso, doch ich bin immer dabei“.

Sollte, allen Erwartungen zum Trotz, der Verein den Klassenerhalt schaffen, dann bin ich eher erstaunt als froh, denn verdient ist das ganze in meinen Augen nicht und ich bin nicht mehr verblendet genug um mich darüber freuen zu können. Zeiten ändern sich.

PS: Wer meinen ultralustigen „Comic“ auf der Hertha-Blog-Facebook-Seite noch nicht gesehen hat, klickt hier.

This entry was posted in Hertha BSC and tagged , , , , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Wer hat das geschrieben?

    Hallo, ich bin Felix und gehöre wie die meisten Herthafans in meinem Alter, zur 98er Generation, die 2010 den ersten Abstieg miterlebt hat. (→mehr)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)

9 Kommentare

  1. Halblinks
    Am 24. März 2012 um 09:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

    bin bei dir, Felix.
    Ich habe mich auch in eine erschreckende Emotionslosigkeit zurückgezogen. Ich bin es auch leid, mir selber die Liste der Fehlentscheidungen immer wieder vorzustellen, die zu diesem Desaster geführt haben.
    Irgendwie schöpfe ich sogar Hoffnung daraus, das hoffentlich endlich dann im nächsten Jahr mal richtig durchgekehrt wird. H O F F E N T L I C H!!!!

  2. herthawolf
    Am 24. März 2012 um 13:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Denn dauert es allerdings ein paar Jahre, bis wir wieder hochkommen.
    Wer weiß, welche hochkarätigen Namen noch mitabsteigen, dann aber ihre Mannschaften einigermaßen zusammenhalten können. Das, lieber Felix mit der Gnade der späteren Geburt, hatten wir schon nach den Abstiegen 1980 und 1983 alles durch – 1991 auch nicht zu vergessen…

  3. Karlimero
    Am 24. März 2012 um 14:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Mehrere Jahre 2. Liga wollte ich eigentlich nicht nochmal mitmachen. Gehe seit 88/89 regelmäßig zu Hertha. Für all die, die in den 90ern nicht die Jahre 2. Liga mitgemacht haben, habe ich ein Video aus der Saison 91/92 gefunden.

    Hertha gegen Stahl Brandenburg

    http://www.youtube.com/watch?v=LLGigcldmFg

  4. Josh
    Am 24. März 2012 um 20:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

    köstlicher Blog und vor allem dieses Bullshitbingo. ;)

    ich bin mir aber ziemlich sicher, dass du diese Zeilen jetzt nicht mehr so aufschreiben und am liebsten wieder löschen würdest.
    So gings mir vor dem Spiel auch und nun brennt das Feuer wieder, auch wenn das nur ein Strohfeuer sein könnte.

  5. Am 25. März 2012 um 10:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Felix, kannst du sowas bitte öfter mal am Spieltag schreiben? *grins*

  6. Felix Felix
    Am 25. März 2012 um 11:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Öhm…. Schon lustig was da gestern passiert ist. Damit war ja nun überhaupt nicht mehr zu rechnen. :)))

    • Anonymous
      Am 25. März 2012 um 20:35 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Felix, das bleibt jetzt aber hoffentlich nicht dein ganzer Kommentar. „Schon lustig“. Man konnte zumindest an die Möglichkeit glauben, denn gegen Bremen war das gar nicht so schlecht, Köln war eine unglückliche Niederlage und Bayern einfach der falsche Gegner zur falschen Zeit. Ich dachte vorher, daß gegen Mainz was geht. Ich kann mich leider noch gut daran erinnern, wie Bance am 5. Spieltag 2009/2010 sein nicht so hübsches Gesicht in die Kamera drückte, nachdem er in der 85. Minute den Siegtreffer gegen Hertha erzielt hatte. Hertha hatte lange geführt und mit einem Auswärtssieg wäre damals vielleicht alles anders gelaufen und ich hätte meinen geliebten Trainer noch, der jetzt den letztjährigen Fast-Absteiger Gladbach in die Champions League führen wird. Seine Entlassung damals war dumm, der entscheidende Fehler. War also vielleicht eine späte Rache, Mainz war uns noch was schuldig, und deshalb verordne ich dir, Felix, als dein Verwandter , diese Gleichgültigkeit, den Berliner Berufspessimismus und diese Alles-ist-peinlich-und-falsch, was -Hertha-macht-Haltung abzulegen. Die anderen sind doch nicht besser, Hertha gehört in die Bundesliga und ich lasse mich bestimmt nicht am letzten Spieltag von Babbel in die zweite Liga schießen. Augsburg kann da hin, nach ihrer miesen Zidan-Aktion, oder vielleicht der HSV, die wären mal dran, aber nicht wir.
      Hertha muß irgendwann den Arrivierten wieder ihre Champions-League-Plätze streitig machen, wie man an Gladbach sieht, braucht man dafür nur den richtigen Trainer, und gehört nicht in die Bedeutungslosigkeit, dazu habe ich auch keine Lust.

      • Oliver
        Am 25. März 2012 um 20:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Felix, obiger Kommentar war von mir, hab in meiner Aufregung vergessen, den Namen hinzuschreiben. Ich weiß schon, was jetzt kommen wird. „Hertha gewinnt ein Spiel und der denkt schon wieder an die Champions League“. Es sind immerhin zwei Siege unter Otto, an den ich auch glaube, der kann das immer noch, der will bestimmt nicht als Absteiger von der Bühne treten. Und hätte Babbel nicht Einsamkeits-Anwallungen bekommen, wäre Hertha mit Babbel in dieser Saison auf einem sehr sicheren Mittelfeld-Platz gelandet. Da können also der Verein Hertha BSC und also auch wir als Fans gar nichts dafür, daß es zu Babbels Abgang und zu der ganzen Misere gekommen ist. Hört auf, auf Hertha draufzuhauen und glaubt an den Klassenerhalt, er ist sehr wohl möglich.

  7. Schoddie
    Am 4. April 2012 um 20:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Bullshit 2.0

Ein Trackback

  • Von Wende? Ende? Das Rätsel Hertha | Hertha BSC Blog am 26. März 2012 um 11:18 Uhr veröffentlicht

    […] Hertha BSC Blog auch in der ersten Liga noch erstklassig Zu Inhalt springen Start↓ AutorenMitschreibenShopZuschauertippspielErgebnisseRegistrierenLoginLogoutHertha NewsBlogrollNewsletter↓ ImpressumKontaktDatenschutzerklärungKommentar-Regeln « Bullshit […]