„Das macht er dann in den Relegationsspielen!“

Ich finde es schon erstaunlich, wie sehr eine einzige Personalie die Stimmung bei Hertha so stark beeinflussen kann. Pal Dardai macht Hertha nach langer Zeit mal wieder richtig sympathisch. Da lohnt sich mittlerweile auch wieder der regelmäßige Blick auf die Pressekonferenzen. Bei der Medienfragerunde vor den Spielen in Ingolstadt und in Frankfurt gab sich der Trainer wieder sehr optimistisch. Am besten hat mir jedoch eine kleine Szene zwischen Preetz und Dardai gefallen, nachdem der Trainer ausgeführt hat, wie er den rotgesperrten Ibisevic zu ersetzen gedenkt. Pal sagte also, dass er sehr viele gute Spieler hätte und auch die Sechser aus 20 Metern Entfernung mal Tore schießen könnten, auch Per (Skjelbred) schulde als Sechser noch ein Tor. Woraufhin der Manager scherzte: „Das macht er dann in den Relegationsspielen!“ Ich habe lange nicht so viel Selbstironie und Humor bei Hertha gesehen!

This entry was posted in Hertha BSC and tagged , , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Wer hat das geschrieben?

    Mein Name ist Enno: im Jahre 1982 geborener Berliner, Exil-Herthaner in Bielefeld und Bremen. Seit 2006 schreibe ich im Internet über Hertha BSC. (→mehr)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)