Die Evolution des Ronny de Araujo

Ronny Heberson Furtado de Araujo hatte es in dieser Saison nicht erst einmal versucht. Unzählige Male lag der Ball in ruhendem Zustand vor dem  brasilianischen Linksfuß. Unzählige Male landete der Ball überall, nur nicht im Tor. Dabei waren Freistöße doch die Qualität dieses einstmals schwerfälligen Fußballspielers, den sein Verein ja eigentlich nur unter Vertrag genommen hatte, weil eben dies seinen Bruder zum Verbleib in Berlin überreden sollte. Konnte ja niemand ahnen, dass in dem Jungen mit den dicken Backen auch fußballerisches Talent schlummern würde.

Dass er Freistöße schießen könne, das wusste man. Es gibt da halt dieses Video, in dem Ronny den angeblich schnellsten je gemessenen Schuss der Welt im Tor untergebracht hat. Also schießt er sie halt. Ist ja auch egal, dass noch nicht einer dieser Kawenzmänner in einem deutschen Stadion jemals überhaupt aufs Tor geflogen ist. Überall hin, ja. Aber nicht aufs Tor.

Vielleicht hat Ronny das ja selbst gemerkt und auch deshalb zusammen mit Markus Babbel an seiner Fitness gearbeitet. Damit es eben nicht mehr nur die Freistöße sind, die als seine Spezialität bezeichnet werden – zumal sie es ja eben irgendwie nicht so wirklich…naja.

Und dann kam diese 18. Minute gegen Arminia Bielefeld, als aus Ronny Heberson Furtado de Araujo, dem Freistoß-Spezialisten, Ronny Heberson Furtado de Araujo, der komplette Fußballer wurde. Er hatte es in den Spielen zuvor angedeutet. Hatte Pässe geschlagen über den ganzen Platz. War in Dribblings gegangen. Und hatte auch defensiv Zweikämpfe nicht nur angenommen, sondern auch gewonnen. Aber in dieser 18. Minute zog Ronny unnachahmlich an seinem Gegenspieler vorbei, nicht durch eine Körpertäuschung, nicht durch Trikotziehen, sondern durch pure Schnelligkeit. Ronny, der früher mal als behäbig galt.

Vielleicht lässt er in Zukunft ja auch mal jemand anderen Freistöße schießen. Denn spätestens seit heute sollte er wissen, dass er auch andere Qualitäten hat.

This entry was posted in Hertha BSC and tagged , , , , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Wer hat das geschrieben?

    “Hertha? Ist das dein Ernst?” Das ist der Satz, den ich mir hier in Dortmund ständig anhören muss, wenn ich erzähle, dass mein Herz für den Klub aus meiner Heimatstadt schlägt. (→mehr über Daniel)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)

6 Kommentare

  1. Am 30. Januar 2011 um 21:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Oh je…Die Freistöße…

    Aber das Tor war stark!! Erste Halbzeit waren Ronny und Hertha echt gut. In Hälfte zwei muss man aber die Konter dann mal richtig zu Ende spielen. Ronny wird noch viel Freude bereiten!!! Da haben wir Glück gehabt, dass im Sommer diese Konstelation gegeben war. Ronny unfit und ohne Spielpraxis. Hätte Hertha ohne Raffael nie im Auge gehabt und ohne Dieter erst Recht nicht. Und Ronny wäre trotz mangelnder Fitness nie zu Hertha gewechselt.

    Bin gespannt, ob sich Ronny in Liga eins behaupten kann, falls denn Hertha aufsteigt!

    • Joel
      Am 31. Januar 2011 um 11:58 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Unk mal hier nich so rum ;-)
      Falls Hertha aufsteigt :-))

      Hoffentlich können Sie jetzt die Serie zu Hause gegen Union fortsetzen und einen vierten Sieg im vierten Spiel holen.
      Bislang ist die Rückrunde ganz erfreulich (vom Ergebnis her).

      Die Freistöße des Ronny sind derzeit leider noch sehr dürftig, sieht immer ziemlich übel aus für die, die in der Mauer stehen ;-)
      Erinnert mich ein wenig an den Holländer (Kuhmann, Koemann oder so ähnlich) der hatte auch so n strammen Schuß.

  2. August
    Am 30. Januar 2011 um 23:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich möchte ja kein Wasser in den Wein schütten, aber euch ist schon aufgefallen, dass der Gegenspieler von Ronny beim Tor Touré hieß? Den muss ich mir übrigens die ganze, schreckliche Saison angucken, während bei euch wirklich ein ansehnlicher Ball gespielt wird. Respekt.

    Gruß aus Ostwestfalen

    • Daniel
      Am 31. Januar 2011 um 07:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Ja, ist mir aufgefallen. Trotzdem hätte Ronny selbst den bei seiner Ankunft nicht überlaufen können ;)

    • Joel
      Am 31. Januar 2011 um 11:59 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Ach wir trinken gern mal ne Schorle ;-)
      Und Touré ist doch ein großer Name, jedenfalls bei Man City oder?
      Aber verwandt sind die nicht mit dem aus Bielefeld, oder?

  3. matschepampe
    Am 31. Januar 2011 um 00:23 Uhr veröffentlicht | Permalink

    @August

    “Gefällt mir“ ;)

Ein Trackback

  • Von Temporäre sportliche Delle? | Hertha BSC Blog am 22. Februar 2011 um 00:45 Uhr veröffentlicht

    […] Oberhausen: Nicht unverdient, Fortuna Düsseldorf: Beste Saisonleistung, Arminia Bielefeld: Mühelos, Union: Durchwachsen, Karlsruhe: Souverän) schockiert mich und lässt den sicher geglaubten […]