Ein Aschehaufen Hoffnung

Zwei Wochen Ruhe. Ich habe sie voll ausgekostet. Schön wars. Nein, schön im Sinne von himmelhochjauchzend natürlich nicht. Allein schon, weil die Fußballwelt durch den Tod von Robert Enke aus den Angeln gerissen wurde und seit heute dank eines erneuten Wettskandals auch noch durch den Schredder geschickt wird.

Mich als Hertha-Fan hat das alles nur peripher beeindruckt. Noch schlechter kann die Stimmung halt nicht sein, wenn man Tabellenletzter ist und nach jeder Niederlage wieder einen vom Neuanfang erzählt bekommt bzw. davon, dass man jetzt endlich dieses und jenes in die Waagschale werfen müsse. Alles Gelaber, das einzige was zählt, sind Punkte. Und die haben wir nicht.

Hat irgendjemand Hoffnung, dass das nach Samstag anders ist? Gegen den VfB Stuttgart, eine Mannschaft die für ihre Verhältnisse ebenfalls in der Krise steckt? Soll man vor diesem Spiel wieder die Phrase: „Wenn nicht jetzt, wann dann?“ auskramen bzw. nochmal auflegen, denn sie liegt ja noch vom letzten Spieltag auf dem Plattenteller?

Es bringt nichts mehr, große Reden zu schwingen. Das einzige was diesen Aschehaufen aus Hoffnung zumindest erwärmen könnte, wären drei Punkte gegen den VfB. Denn nächste Woche kommt Eintracht Frankfurt nach Berlin, eine Mannschaft die Friedhelm Funkel aus dem Effeff kennen sollte und aus zwei Siegen könnte man zumindest soviel Selbstvertrauen ziehen, um sich dann auf Schalke, gegen Leverkusen und in München nicht total abschlachten zu lassen, sondern hier und da sogar etwas mitzunehmen.

Es nervt mich auch ohne Ende, aber ich muss meine Frage von oben mit Ja beantworten. Ich hole die Phrase wieder raus und hoffe einfach, dass die Mannschaft nicht nur mitspielt, sondern auch ihr Glück irgendwo auf dem langen Weg nach Stuttgart wieder aufsammelt. Deshalb:

Wenn nicht jetzt, wann dann?

This entry was posted in Hertha BSC and tagged , , , , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Wer hat das geschrieben?

    “Hertha? Ist das dein Ernst?” Das ist der Satz, den ich mir hier in Dortmund ständig anhören muss, wenn ich erzähle, dass mein Herz für den Klub aus meiner Heimatstadt schlägt. (→mehr über Daniel)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)

13 Kommentare

  1. Enno Enno
    Am 20. November 2009 um 08:05 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Mittlerweile kann ich die Durchhalte-Parolen auch nicht mehr hören. Umso mehr bin ich von mir selbst genervt, wenn ich mir dann doch noch einen Funken Hoffnung mache. Aber was bleibt einem sonst?

  2. Felix Felix
    Am 20. November 2009 um 08:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Sehs so wie ihr. Auf einer Skala von 0-10 ist mittlerweile die minus 1 erreicht. Aber trotzdem werden wir niemals absteigen. Das ist unvorstellbar.

    … und so könnte es klappen:
    – Zwangsabstieg von Schalke 04 wegen Insolvenzverschleppung
    – Die Schweinegrippe kommt in die Bundesliga. Wir sind geimpft
    – Die Drahtzieher des neuen Wettskandals sind Hertha-Hasser – alle Spiele müssen nochmal ausgetragen werden. Die Entlassung von LF wird damit auch zurück genommen. Es war schließlich so etwas wie höhere Gewalt.

  3. dns
    Am 20. November 2009 um 14:09 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Wohl wahr, was bleibt schon noch, außer jeden Spieltag wieder zu hoffen und dran zu glauben. Täte man es nicht, könnte man das Interesse am Verein auch gleich ablegen. Von daher: Diesmal wird’s was, mit dem Dreier.

    Komm schon olle Hertha, make me the Fönix out of the Asche! :p

  4. Daniel
    Am 20. November 2009 um 17:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hrmpf…in den letzten neun Duellen zwischen Hertha und dem VfB hat Stuttgart elf Tore erzielt, fünf davon Cacau. Und wer ist pünktlich vor dem Spiel wieder fit? Genau, Cacau. Ich würde auf ein Tor von ihm wetten. Aber wir gewinnen (natürlich) trotzdem 2:1.

  5. Daniel
    Am 20. November 2009 um 17:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Das ist übrigens unsere Ausfallliste: Patrick Ebert (Grippe), Raffael (Gelbsperre), Marc Stein (Muskelfaserriss), Florian Kringe (Mittelfußbruch), Pal Dardai (Sprunggelenksverletzung) und Rasmus Bengtsson (Ermüdigungsbruch).

    Wahnsinn…

  6. Am 20. November 2009 um 17:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Langsam wären dann aber von euch allen 10 Euro ins Phrasenschwein der Bierrunde aufm DSF fällig.

    • Enno Enno
      Am 20. November 2009 um 20:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

      *kling*

  7. Daniel
    Am 20. November 2009 um 18:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Wir können ja mal sammeln und das dann da hinschicken. Jörg Wontorra bedankt sich bei den Usern vom Hertha-Blog…na wenn das nix is :P

    • Am 20. November 2009 um 18:12 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Jau, und schon werdet ihr bekannt wie – Achtung – ein bunter Hund.

  8. Karlimero
    Am 20. November 2009 um 18:43 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Also ich gebe die Hoffnung auch nicht auf, aber ich wäre auch schon mit nem Punkt sehr zufrieden. Mehr kann und darf man im Moment auch nicht erwarten. Besonders aufgrund der Verletzungsliste. Auch das Freundschaftsspiel in der Bundesligapause hat mich eher weniger zuversichtlich gemacht. Soll ja nen richtig schlechtes Spiel gewesen sein (kein Einsatz, keine Empfehlungen von Spielern für nen Stammplatz etc). Und wenn es stimmt, dass einige Spieler nach dem Spiel gehofft haben, dass Sonntagtraining würde deshalb ausfallen (laut Bericht von Inforadio), bezweifel ich, dass sich im Stuttgartspiel was ändert. Lasse mich jedoch gern vom Gegenteil überzeugen.
    Langsam geht bei mir jeder Optimismus verloren und als Reaktion auf die zahlreichen Enttäuschungen der letzten Wochen habe ich mir vorgenommen, immer von ner Niederlage auszugehen und Auswärts von nem Punkt und bei Heimspielen von nem Sieg zu träumen – mehr nicht. So wird vielleicht die Enttäuschung nicht ganz so groß sein – hoffe ich zumindest ;) Und wenn sie dann wirklich gewinnen, wird die Freude umso größer ausfallen.

  9. Am 21. November 2009 um 00:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Wunderbar. Diffuse Hoffnungen bei Euch, diffuse Hoffnungen bei uns. Kann dieses Wochenende eigentlich nur ein Grottenspiel und ein Remis geben…

  10. lissy
    Am 21. November 2009 um 12:54 Uhr veröffentlicht | Permalink

    seht es einfach so schlimmer gehts doch kaum ( will ich hoffen ) ich gehe vor jedem spiel von einem sieg aus, na gut oft enttäuscht aber glaube weiter dran.zu felix klar die entlassung von lv war unter dem einfluss von schweinegrippe oder doch nur versehen.hätte ihn auch gern wieder sollten uns von dem traum besser verabschieden.bin auf den 30.11 gespannt und das an meinem geburtstag ob ich da einem wunsch frei habe hihi

  11. Anonymous
    Am 22. November 2009 um 11:31 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hmm, 3 Innenvertidiger und keine AV ist doch mal ne richtig gute Idee gewesen. Wenn wir jetzt noch das Mauern lernen (oder gar noch das Druck-nach-Tor-aufbauen), könnten wir vielleicht auch mal wieder ne Fürung nach Hause bringen.