Ein westfälischer Exot

Den folgenden Artikel hat uns Volker im Rahmen des Schreibwettbewerbs “Mein erstes Mal mit der alten Dame” zugeschickt. Vielen Dank dafür! Alle bisherigen und auch die kommenden Berichte findet ihr hier.

———

Ich wurde 1961 im Westfalen (nahe Münster) geboren und bin seit Mitte der 70-iger Jahre, bedingt durch die damaligen guten Leistungen, Hertha-Fan. Sicherlich ein Exot im sonst eher BVB- und SO4-geprägtem Westfalen.

Mein erstes Livespiel konnte ich endlich am 25.11.1980 sehen. Damals leider schon 2-te Liga, ging es zum Spitzenspiel (2. gegen 3.) nach Osnabrück, zur Bremer Brücke. Da ich selbst noch keinen Führerschein hatte, wurde ich von meinem Cousin gefahren. Es regnete in Strömen und es gab leider eine deftige 0:3 Niederlage. Aber das Feuer für die Hertha brennt seitdem umso mehr. Egal ob erste, zweite oder Oberliga.
Seit jener Zeit besuche ich regelmässig die Spiele der Hertha. Erst hier in NRW, später auch in Berlin und in ganz Deutschland.

Der heutige Stand sieht so aus: Ich bin Mitglied und Jahreskartenbesitzer im Block P. Fast alle 2 Wochen geht es mit Freunden oder Familie vom Niederrhein nach Berlin – eine Strecke 580km. Durch die Hertha habe ich Freunde und viele nette Leute kennengelernt. Zwar werde ich immer noch oft als Exot angesehen, da ich gebürtig ja nichts mit Berlin zu tun habe, die letzte Saison hat aber richtig gut getan. Obwohl es im Moment nicht gut aussieht, hoffe ich auf auf eine positive Entwicklung in der Rückrunde.

Und wenn nicht? Dann treffen wir uns halt alle gemeinsam in der zweiten Liga. Egal – Hauptsache Hertha BSC – für immer.

———

Mit Kommentaren zu diesem Beitrag könnt ihr Lose für das Gewinnspiel sammeln. Oder schreibt selbst einen Artikel über eurer erstes Mal mit der alten Dame und nehmt am Schreibwettbewerb teil. Wir bedanken uns bei unserem Sponsor SportsInOutlook.

Alle Geschichten des Schreibwettbewerbs sind hier aufgelistet.

This entry was posted in Mein erstes Mal mit der alten Dame and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Wer hat das geschrieben?

    Hallo, ich bin Felix und gehöre wie die meisten Herthafans in meinem Alter, zur 98er Generation, die 2010 den ersten Abstieg miterlebt hat. (→mehr)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)

5 Kommentare

  1. Tanja*
    Am 9. Januar 2010 um 09:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Wow eine solche Strecke alle zwei Wochen, nicht schlecht, Hut ab, was tut man nicht alles als Fan was?! Und ich sehe das genauso egal was kommt Hertha ist und bleibt der Verein meines Herzens :)

  2. Am 9. Januar 2010 um 10:11 Uhr veröffentlicht | Permalink

    „Es regnete in Strömen …“ 2. Liga … hach ja … kenn ich irgendwo her!! ;o)

    Schöne Geschichte. :o)

  3. Ennatz
    Am 9. Januar 2010 um 14:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich bin der Nachbar vom Volker und MSV-Fan. Im Gegensatz zu ihm sind es für mich nur schlappe 40 km zum Heimspiel. Aber durch unsere gemeinsame Leidenschaft zum Fußball hat er es tatsächlich geschafft, auch beim mir das Interesse für die Hertha zu wecken. Wir kalkulieren schon gemeinsam die Punkte, die doch noch für den Klassenerhalt reichen. Wenn beide Vereine „mitspielen“, könnte es dann wieder für einen gemeinsamen Besuch des Erstliga Duells zwischen Hertha und MSV in Berlin kommen. (Bleiben oder kommen beide in die 2. Liga fahren wir natürlich auch hin!) Ist aber schon wirklich unglaublich. Wenn er von „wir“ spricht, könnte man als Außenstehender an seine Familie (sorry Astrid und Kathrin – aber auch Hertha Fan, was der Papa gut hingekriegt hat), Freunde oder Verwandte denken, aber es geht dann doch häufig genug um seine Hertha. Was die Liebe zu seinem Verein doch aus einem sonst ganz normalen Menschen machen kann!

  4. Herthana
    Am 9. Januar 2010 um 17:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Alle Achtung !! Ich freue mich über einen Exoten aus „Westdeutschland“ der zu Hertha BSC steht. Da gibt es ja wirklich nicht so viele und schon gar nicht in Westfalen.
    Schöne Geschichte…

  5. Kathy
    Am 11. Januar 2010 um 21:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich bin ein bisschen schockiert, wie viele nicht-berliner Hertha-Fans sich hier zu Wort melden.
    Es scheint viel mehr von uns komischen Vögeln zu geben, als ich je zu träumen gewagt hätte!
    Ich fühle mich grad ein wenig wie Neo, wenn er nach Zion kommt und ihm bewusst wird, dass die Leute auf den paar verirrten Schiffchen nicht die einzigen Überlebenden sind!
    Großartig…