Gedächtnisprotokoll

-10. Min.: Grade im Stadion angekommen und schon hab ich ne Gänsehaut. Die Tore vom Bröndbyspiel werden auf der Leinwand abgespielt und die Mannschaft bedankt sich bei der Ostkurve.

-5. Min.: Sind wir hier beim Auswärtsspiel? Bremer Mannschaftsaufstellung wird von einem Auswärtsstadionsprecher vorgelesen. Wieso das? Wird das jetzt immer so gemacht? Gewöhnungsbedürftig.

1. Min.: Los geht’s. Ich hoffe auf einen Punkt. Mit etwas Glück ist vielleicht sogar mehr drin.

10. Min.: Nicu mit der ersten Chance für Hertha. Sah spektakulär aus, war aber letztendlich ein einfacher Ball für Wiese.

Werder kommt immer besser ins Spiel. Zum Glück ist in letzter Sekunde immer ein Abwehrspieler zur Stelle. Wie lange mag das noch gut gehen?

30. Min.: Mal wieder war es ein Eckball, der zu einer hundertprozentigen Chance des Gegners führte. Drobny klärt mit der Faust, Hertha rückt auf, Werder flankt, einer pennt (war das von Bergen, der das Abseits aufhob?)  und ein Bremer hätte aus drei Metern den Ball nur noch reinschieben müssen. Durchatmen.

40. Min.: Schüsschen von Ebert. Gut durchgesetzt, schwacher Abschluss. Inzwischen läuft der Ball allerdings besser…

Halbzeit: 0:0

Leider kein Hertha-Tor auf die Ostkurve und auch sonst nur ein paar Möglichkeiten. Die Einstellung stimmt aber und die Mannschaft agiert sicherer als bei den letzten Spielen. Vielleicht ist mit etwas Glück doch noch ein Sieg drin. Die schwierige Anfangsphase mit vielen Möglichkeiten für Bremen wurde überstanden.

46. Min.: Jetzt hatten wir auch endlich unsere erste Großchance. Ausgerechnet von Bergen (!) sprintet quer über den Platz und legt nach Doppelpass mit Kacar im fallen auf Wichniarek vor. Der überlegt eine Sekunde zu lange und zieht das Foul. Kein Elfmeter!

55. Min.: Jetzt gehts los. Hertha ist dran!!! Seit dem Seitenwechsel spielt nur noch Hertha. Das Tor liegt in der Luft. Kacar mit einem guten Schuss.

Wenige Sekunden später….

Ebert bleibt vorne hängen während die gesamte Mannschaft aufgerückt ist und Hertha kassiert einen bitteren Konter. 3 Ballkontakte und 10 Sekunden nach Eberts Ballverlust ist der Ball auf der anderen Seite im Netz. Özil trifft, Drobny ohne Chance. Ausgekontert! Ausgerechnet in Herthas starker Phase.

70. Min.: Janker raus, Domo rein. Favre setzt auf die Offensive.

Wenige Sekunden später…

Über Jankers Seite fällt das 0:2. Merkwürdiger Zufallstreffer. Borowski mit ungewollter Weiterleitung. Das wars wohl…

75. Min.: Oder doch nicht? 1:2! Kacar setzt sich durch und Piszczek staubt ab. 15 Minuten 3 Tore? da war doch was! Der Glaube an einen Punkt kehrt zurück.

85. Min.: 1:3 für Bremen. Werder hat leichtes Spiel. Überzahl am Strafraum gegen die offensiv ausgerichtete Hertha. Ein paar Pässe und Naldo steht frei vorm Tor.

86. Min.: Das Olympiastadion beginnt sich zu leeren. „Komm wir gehn. Nimm deine Gummibärchen mit. Hertha gewinnt eh nicht mehr.“, sagt hinter mir ein Vater zu seinem Sohn.

91. Min.: Ebert mit dem Schlusspfiff und Wut im Bauch zum Anschlusstreffer durch einen Distanzschuss.

Die Moral war intakt und vom Spielerischen war eine deutliche Steigerung gegenüber dem Spiel gegen Bochum zu erkennen. Selbst gegen Hannover spielte die Mannschaft schlechter als gestern. Das Gegentor kam zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt, aber es fehlt nach wie vor ein Knipser vor dem Tor, der eine der Möglichkeiten in der Anfangsphase der zweiten Hälfte einfach mal nutzt. Die in der letzten Saison viel beschriebene Effektivität lässt zu wünschen übrig und dieses mal war es Werder, die in der zweiten Hälfte auf vier gefährlichen Torschüssen drei Tore zustande brachten.Gegen Bremen kann man mal verlieren, doch der Zeitpunkt ist ungünstig. Hertha wird jetzt zwei Wochen auf einem Abstiegsplatz stehen und das wird in den Medien sicherlich wieder bis ins letzte über den Abstieg geredet. Gestern abend machte auf Sky90 der Chefredakteur der BILD schonmal den Anfang. „Für mich ist Hertha in diesem Jahr absolut ein Abstiegskandidat. Die Mannschaft hat im Vergleich zum letzten Jahr viel Qualität verloren und schon damals habe ich nicht verstanden warum sie überhaupt so viele Spiele gewinnen konnten. “ Uns bleibt auch nichts erspart dieses Jahr, aber wenigstens ist es abwechslungsreich.

This entry was posted in Hertha BSC. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Wer hat das geschrieben?

    Hallo, ich bin Felix und gehöre wie die meisten Herthafans in meinem Alter, zur 98er Generation, die 2010 den ersten Abstieg miterlebt hat. (→mehr)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)

20 Kommentare

  1. Am 31. August 2009 um 11:09 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Relegation gegen Kaiserslautern ist doch sicher auch ganz attraktiv, ne? ;-)

    Mal ehrlich, die 90 Minuten haben doch eigentlich gezeigt, das die Mannschaft von Hertha intakt ist. Auch nach den Gegentoren wurde nicht aufgesteckt.

    Es fehlt ganz einfach einer, der die Dinger mal konsequent reinhaut. Und zwar nicht ein Gojko Kacar, der sicher 7,8 Treffer machen kann. Und auch keine Abstauber von Piszczek oder Gewaltschüsse von Ebert. Es muss einfach mal einer vorne stehen, denn du anspielen kannst, und dann drückt der das Ding rein. Warum macht Wichniarek nicht einfach den Treffer, anstatt sich fallen zu lassen?

    Hoffentlich bringt Ramos den erhofften Torriecher mit. Denn Hertha ist wesentlich besser als P16!

  2. Felix Felix
    Am 31. August 2009 um 11:15 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hi Max,
    ich glaube Ramos kommt NICHT und habe die Vermutung, dass es heute noch eine größere Überraschung geben wird.
    Mal sehn… :)

    • Am 31. August 2009 um 11:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

      An eine Überraschung glaube ich auch, aber Ramos ist gestern Abend zumindest in Berlin gelandet:

      http://www.bz-berlin.de/sport/hertha-bsc/unterschreibt-ramos-heute-bei-hertha-article568221.html#bzRSS

    • dns
      Am 31. August 2009 um 11:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Preetz erfindet den Spieler- Sportdirektor :p

      Die Niederlage ist zwar schade, aber ich finde, nachdem was ich im Ticker lesen konnte, wurde ordentlich gekämpft. Uuuun, was viel wichtiger ist, die Hertha hat in den letzten 3 Spielen 6 Tore gemacht. Als Kölner würde ich mir da schon viel eher Sorgen machen, mit Poldi, Nova und Freis in der Offensive und nur 2 Törchen.

      Das Einzige, wo ich echt übellaunig werde sind Elfmeterschinderversuche, wenn noch die Chance da ist, das man das Tor direkt macht.

  3. Felix Felix
    Am 31. August 2009 um 11:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Es gibt einen neuen Namen: Casar bisher nur zwei Quellen.
    Er soll unser neuer linker Mittelfeldspieler werden. Casar spielte unter Favre bereits. Mal schauen was draus wird.

  4. Justav
    Am 31. August 2009 um 12:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo zusammen,

    @Felix: Dein Wort in Gottes Ohr

    Habe mir gerade nochmal die Elfmetersituation von AW angeschaut und könnte immer noch schreien. Man vergleiche dazu bitte GK bei der Vorlage zum 1:2. Für mich ein wunderbares Beispiel für den vielzitierten „unbedingten Torwillen“. Ich habe hier vor nicht allzu langer Zeit gesagt, dass wir AW Zeit geben sollten, aber nach solchen Aktionen wird meine Haut immer dünner.

    Ich weiß, dass wir eine schwere Saison vor uns haben, aber wenn das so weiter geht……

    Wünsche daher erst recht allen einen guten Wochenstart.

  5. Am 31. August 2009 um 12:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich habe kein bisschen vom gestrigen Spiel gesehen, sondern nur live am Radio zugehört. Mein Eindruck ist bisher leider der, den man befürchten konnte. Hertha kann gefällig spielen und es ist sicherlich nicht die Qualität, die fehlt. Es fehlt offenkundig an Spielern, die das Tempo der Partie bestimmen können. Die Ruhe hineinbringen oder die Geschwindigkeit erhöhen können. Auf keinen Fall ist Hertha ein Abstiegskandidat. Aber die Hierarchie scheint nicht zu stimmen. Für mich ist das nach den Abgängen ein klares Versagen von Arne F., der aufgrund seines Status‘ sich ruhig mal etwas mehr einbringen darf. Wichniarek ist leider momentan zu sehr mit sich selbst beschäftigt. Und wenn heute nicht durch irgendeinen Zufall Herr V. aus Liverpool landet, dann wird es eine holprige Hinrunde, in der man aufpassen muss, nicht zu weit hinten zu landen.
    Nur mal so: Ich möchte kein Berliner Derby in der zweiten Liga sehen!

  6. Jonas
    Am 31. August 2009 um 12:35 Uhr veröffentlicht | Permalink
    • Kathy
      Am 31. August 2009 um 13:09 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Ich bin für Köln! ;-)

      • Kathy
        Am 31. August 2009 um 13:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Uff, der Kicker vermeldet es bereits als so gut wie fix. Er soll bereits zum Medizin-Check in Berlin sein.

        http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/513897/artikel_Kringe-fuer-ein-Jahr-zur-Hertha.html

        Wenn das wirklich stimmt und nicht noch jemand fürs offensive Mitteleld kommt, wäre ich schon sehr enttäuscht. Kringe ist sicherlich kein schlechter Spieler, aber er ist doch, soweit ich weiß, eher was fürs defensive Mittelfeld und dort haben wir nun wirklich am wenigsten Bedarf. Er könnte den Kader höchstens in der Breite verstärken, was ja momentan bei 3 Wettbewerben nicht die schlechteste Idee ist, aber auch nur, wenn er wirklich günstig ist. Oder kann er auch als Außenverteidiger eingesetzt werden?

        • Felix Felix
          Am 31. August 2009 um 13:40 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Oder er soll die Kacarposition übernehmen und unsere 44 rückt dafür in den Angriff. Eine denkbare Option.

          Schon im Interview gegen Bröndby hat Favre ungewohnt betont darauf hingewiesen, dass Kacar auch im Sturm spielen kann.

  7. Enno Enno
    Am 31. August 2009 um 13:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Auweia, das wird noch eine ganz heiße Phase bis Mitternacht. 1 bis 2 freie Plätze, 6 bis 8 Kandidaten. Bis jetzt…

  8. Enno Enno
    Am 31. August 2009 um 13:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Es wird Kringe. Mein Beitrag dazu hier. Eure Meinung ist gefragt.

  9. Felix Felix
    Am 31. August 2009 um 15:44 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Sagt mal… Arguez ist bisher auch noch nicht verscherbelt worden, oder?

    • Kathy
      Am 31. August 2009 um 16:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Letzter Stand ist, dass er im Probetraining überzeugt hat, man sich aber über das Finanzielle nicht einigen konnte. Charleroi wollte keine Leihgebühr bezahlen und Hertha sollte weiter einen Teil seines Gehalts übernehmen. Soo dringend wollte man ihn dann wohl doch nicht loswerden.

  10. Mueggi
    Am 31. August 2009 um 16:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Nein ist er nicht @ Felix, leider, obwohl er ja in Belgien wohl einen nicht so schlechten Eindruck hinterlassen haben soll.

    Zu Kringe schreib ich was im anderen Beitrag, das passt da besser.

    Und wenn ich mir so die Transfehrliste von der DFL ansehe, dann stehen da nur 3-4 Namen drauf die ich (auch dank einiger Medienbeiträge) Hertha zuorden würde.
    1. Kringe
    2. Ramos
    3. Cesar
    4. Lincoln

    Gerade 4. wäre genau der Spieler der uns noch fehlt. Ob er jedoch mit seinem, zugegeben, schweren Charakter in die Manschaft und ins Konzept von Hertha und Favre passt lass ich mal dahingestellt. Aber ich erinner mich ungern daran, wie er und Baros letzte Saison im UEFA-Cup Hertha fast allein besiegt haben. Und genau so ein Spielertyp fehölt und einfach (schon seit Jahren).
    Die Frage ist halt die finanzielle Sache. Zwar gibt es wohl aussagen, dass sich beide Parteien, also Galata und Lincoln getrennt haben, jedoch scheint der Vertrag noch aktiv zu sein, weswegen er, hingegen einiger Stimmen, wohl nicht ablösefrei wäre.
    Ich dneke auch deswegen dass er nicht wegen Hertha auf der Liste steht und der Name nur so von ausländichen Medien mit Hertha in Verbindung gebracht wurde, auch wenn ich es persönlich schade finden würde, da er dann wohl zu einem anderen BL-Verein geht.

    Zu Ramos und Cesar kann ich nciht viel sagen. Favre kennt Cesar aus Zürich, ob er eine verstärkung ist kann wohl am besten er einschätzen. Ramos ist eine große Wundertüte. In Kolumbien sicher kein schlechter, aber wie wird er sich in der BL zurecht finden? Daran sind schon viele Südamerikaner (nicht nur bei Hertha) gescheitert. Der große unterschied zwischen ihm und einem Brasilianer ist sicherlich, dass in Kolumbien körperbetonter als in Brasilien gespielt wird, was zumindest diese Anpassung leichter macht.

    Zum Spiel gestern:
    Gut beschrieben Felix, mich hat auch vor allem das mit den gegnerischen Spieler-Vorstellungen sehr verwundert. War mal was neues auf Grund des lauten Pfeifens und Bu’ens die Aufstellung von Bremen gar nciht mitzubekommen^^.

    Zur kommenden Zeit:
    Hertha wird sich fangen, das hat das Spiel gestern bewiesen, doch wo der Zug hinfährt, das werden wohl die kommenden 2-3 Spiele zeigen, denn so langsam nutzt auch manschaftliche Geschlossenheit und Kampf dann nichts, wenn die Punkte ausbleiben (wie gestern oder in Glattbach).

  11. Felix Felix
    Am 31. August 2009 um 18:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Man scheint sich mit Ramos und Cesar geeinigt zu haben. morgenpost

  12. sehnsuchtberlin
    Am 1. September 2009 um 07:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

    also ich hab bis jetzt alle spiele der hertha in dieser saison gesehen und das gegen bremen zählte zu den besseren, das einzige was den unterschied macht zurletzten, is die unserheit in der abwehr und das wir keinen brecher mehr haben, wie halt pante oder vorronin, die einfach mal ein alleingang wagen und das ding versenken. hoffe das artur endlich mal trifft, glaube dann platzt auch bei ihm der knoten, den kämpfen tut er, kommt nur meist ne sekunde zuspät. ob ramos der erhoffte stürmer ios bezweifle ich noch aber wird mich gern eines besseren belähren.

  13. Felix Felix
    Am 1. September 2009 um 09:30 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Wichniarek war einige male nah dran an seinem ersten Tor. Gegen Bremen hat er eigentlich ganz ordentlich „gearbeitet“. Ich hoffe er trifft langsam mal, um den Druck etwas abtzubauen. Wenn er selbst bei Enno schon dabei ist seine Sympathien verspielt, wirds bald eng für ihn.

    • Mueggi
      Am 1. September 2009 um 10:15 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Ich bin sicherlcih der letzte der ihm absprechen möchte, dass er nciht will, aber man hat einfach gesehen, dass es bis dato im Spiel keinerlei Bindung zum Team und der Taktik gefunden hat. Dazu hat man oft das Gefühl, dass er es mit aller Macht möchte, wie man bei einigen Diblings gesehen hat, bei denen er sich einfach in der Abwehr festgelaufen hat oder bei seinen 2 Schüssen aus der 2. Reihe, wo er einfach frustriert draufgehalten hat.

      Natürlich ist das alles nicht einfach für ihn und er hat sich das sicher anders vorgestellt. Doch er selbst wusste doch am besten worauf er sich einlässt. Es war doch zu erwarten, dass er vor allem aus den Kreisen der Ultras quasi keinen Kredit bekommt, was sich an den Pfiffen auch zeigt.

      Vielleicht reicht es ja schon einmal, wenn man ihn mal anschießt und der Ball reinhüppelt, oder er wirklich mal nur den fus stehenlassen muss damit der von da reingeht, damit eine Blockade gelockert wird, aber so wie momentan hilft er uns leider kaum bis gar nicht. Er reißt kaum bis keine Lücken, er hat die falschen Laufwege, er wirkt verunsichert und doch wieder übermotiviert. Und mit jedem Spiel wird es schwerer für ihn. Ich hoffe er fängt sich, auch für ihn selber, nciht nur für den Verein.