Gekas ab Januar Herthaner

Sorry, dass ich den ersten Beitrag unseres Gewinnspiels schon wieder eine Stelle nach unten schieben muss, aber Hertha hat soeben Vollzug vermeldet.

Theofanis Gekas trägt ab Januar das Trikot von Hertha BSC, bleibt mindestens bis 2010 und kann danach weiter verpflichtet werden. Damit dürfte wohl auch klar sein, dass es für Artur Wichniarek in Berlin auch beim zweiten Anlauf keinen Platz mehr gibt (vielleicht braucht Union ja noch einen Stürmer? Oder Tebe?). Bitter für ihn, erfreulich für das zuschauende Auge. Auch eine Rückkehr von Marco Pantelic und/oder Andrey Voronin ist damit wohl vom Tisch.

Michael Preetz ist sich sicher, dass Gekas „die erhoffte Verstärkung“ sein wird. Ich hoffe das natürlich auch, mit Gekas und Ramos vorne drin werden die Abwehrreihen der gegnerischen Teams zumindest nicht mehr mit einem siegessicheren Lächeln auflaufen, dafür sind die beiden einfach zu schnell.

Die Operation „Mannschaft-die-den-Klassenerhalt-schaffen-kann“ hat einen Spieltag vor Ende der Hinrunde endlich begonnen.

This entry was posted in Hertha BSC and tagged , , , , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Wer hat das geschrieben?

    “Hertha? Ist das dein Ernst?” Das ist der Satz, den ich mir hier in Dortmund ständig anhören muss, wenn ich erzähle, dass mein Herz für den Klub aus meiner Heimatstadt schlägt. (→mehr über Daniel)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)

13 Kommentare

  1. Enno Enno
    Am 17. Dezember 2009 um 13:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich habe mittlerweile viel über Gekas nachgedacht und glaube, dass er tatsächlich eine Verstärkung sein wird. Er wird die komplette Vorbereitung absolvieren können und ist für Funkelfußball eine besonders starke Waffe. Ihc stelle mir das so vor: Hertha steht mit 10 Mann hinten drin, lässt den Gegner kommen und lauert auf Konter. Dabei ist Gekas weitestgehend von Defensivaufgaben befreit, bzw. ist der erste, der das Pressing einleitet. Im Fall des Ballgewinns sind Ramos und Raffael die Target-Player rund um den Mittelkreis, die einen Ball entweder direkt verarbeiten können oder noch ein paar Meter schleppen. Ganz vorne „schleicht“ Gekas auf Höhe der gegnerischen Abwehr und wartet auf den tödlichen Pass, den er ersprinten muss, um ihn das eiskalt zu verwandeln.

    Schön ist das alles sicherlich nicht. Aber es könnte für die Gegner unglaublich frustrierend sein, wenn Hertha regelmäßig auf diese Weise die Punkte klaut!

  2. Daniel
    Am 17. Dezember 2009 um 13:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Mach aus „Gekas“ „Voronin“ oder „Pantelic“ und aus „Ramos“ „Kacar“ und wir haben weitestgehend die Spielweise der letzten Saison.

    Wenn Hertha hinten gut steht und schnörkellos nach vorne spielt, werden sie auch erfolgreich sein, solange da vorne jemand steht, der die Dinger reinhaut. Aber das mit dem hinten gut stehen und dem schnörkellos nach vorne spielen hat in der Hinrunde einfach nicht geklappt. Und vorne stand halt auch niemand.

  3. Enno Enno
    Am 17. Dezember 2009 um 14:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Man muss aber auch feststellen, dass Hertha in den letzten Spielen (Ausnahme auf Schalke) deutlich organisierter verteidigt und die individuellen Fehler ebenfalls erheblich abgenommen haben. Das ist wohl ein Verdienst von Funkel, denke ich. Wenn sie es in der Rückrunde auch noch schaffen, den Ball so nach vorne zu bolzen, dass er bei unserem neuen Goalgetter ankommt, dürfen wir uns einige Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen.

  4. dns
    Am 17. Dezember 2009 um 14:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Feinfein, wenn sich jetzt noch die Gerüchte um Levan Kobi*ili bestätigen wäre das schon ein deutlicher Sprung nach vorn.

    (* Bitte durch passende Zeichenfolge ersetzen, wer kann.)

    Hmpf, Doppelblub. Kann bitte einer von euch den oberen wegmachen?

    • Am 17. Dezember 2009 um 17:07 Uhr veröffentlicht | Permalink

      *=ashv

      Da es aber eine Transkription aus dem Kyrillischen (?) ist, gibt es auch immer wieder diese eigenartigen (lies: hässlichen) eingedeutschten Schreibweisen mit „sch“ und „w“.

      • dns
        Am 17. Dezember 2009 um 17:27 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Also Levan Kobi Asch Willy, das sind ja gleich VIER.?! Der kann seine eigene Abwehrreihe bilden. :p (Bin grad albern. Zuviel Kaffee im Zucker muss abgebaut werden.)

    • Anonymous
      Am 20. Dezember 2009 um 11:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

      laut medien ist er schon unter vetrag bei uns

  5. Sascha
    Am 17. Dezember 2009 um 21:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ihr vergesst aber leider, dass wir auch mit der neuen Mannschaft 30 Punkte machen müssen. Wir haben in der gesamten Hinrunde nur EINMAL siegen können und das am ersten Spieltag. Ich bin genauso euphorisiert wie ihr, was die Verstärkungen angeht und ich hoffe auch, dass wir es irgendwie schaffen. Aber wir müssen auch realtisch bleiben. Kling ich zu negativ? Gestern war die Stimmung so dermaßen geil in der Ostkurve, trotz Abstiegskampf und dem ganzen Dreck. Ich hoffe, dass kriegen wir nächsten Jahr genauso hin und holen die benötigten Punkte und ich hoffe Gekas und Kobi-Schalker helfen und dabei!

    THINK POSTIVE! ;-)

    • spreekicker
      Am 17. Dezember 2009 um 22:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

      letzte und vorletzte saison haben 30/31 punkte für die reli gereicht, also mit nen bisschen glück brauchen wir keine vollen 30 in der rr zu holen.

      • Am 18. Dezember 2009 um 07:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

        wenn man den statistischen Mittelwert der Hinrunde nimmt, sich die Spiele der vermeintlichen Absteiger (Nürnberg, Bochum, Köln, ich zähl mal die Jungs aus der verbotenen Stadt nicht dazu) in Erinnerung ruft, dürften diese wohl die Saison mit 26-32 Punkte beenden.
        Somit bräuchte unsere alte Dame also noch 27 Punkte …
        … dann wollen wir mal rechnen, oder doch träumen ;-)
        1 Pünktchen jetzt aus München
        9 Punkte gegen die drei „Konkurenten“
        bleiben noch 14 Spiele mit 42 zu vergebenden Punkten von denen sich unsere Blau Weißen 17 holen müssen, also wenn das nicht machbar ist … aber was rechne oder träume ich hier … die Saison ist noch lang, in der Rückrunde mit 9 Punkte aus den ersten drei Spielen gestartet und kein Mensch spricht mehr von Abstieg!
        Imma wieda Hertha, bis ans Ende aller Tage … und die sind noch lange nicht zu Ende ;-)

        • spreekicker
          Am 18. Dezember 2009 um 11:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

          was mir so starke magenschmerzen bereitet ist, dass die brocken erst am ende kommen und die tabelle, trotz hoffentlich vieler siege täuscht, bzw. unsere letzten gegner um die meisterschaft und cl spielen. wenn wir in den ersten 4-5 spielen nicht massiv punkten ist der zug abgefahren. ich hoffe so sehr, dass wir noch nen om holen…lincoln ist doch zu haben, ich weiß es ist ein pak mit dem teufel, aber den muss man halt in solch finsteren zeiten mal eingehen, wir müssen da „all-in“ gehen.
          oder natürlich marcellinho, bitte ein om!!! nur ein om bitte!!!!

  6. Süven
    Am 18. Dezember 2009 um 11:45 Uhr veröffentlicht | Permalink

    @Kharphoon: Allerdings muss der Rückstand schon ungefähr bis zum 30. Spieltag egalisiert sein, da in den letzten Spielen erfahrungsgemäß die Abstiegskämpfer noch leichte Punkte gegen Mannschaften jenseits von gut und böse holen, daher ist der statistische Mittelwert der Hinrunde keine verlässliche Größe! Es kommt meiner Meinung fast ausschließlich auf den Rückrundenstart an, ein Punkt in München ist leider illusorisch (den einzigen dort seit Wiederaufstieg haben wir geholt als die schon Meister waren). Und hoffentlich machen Bochum und der Club keinen Punkt mehr vor der Pause. Deren Auswärtssiege in Hamburg bzw. Wolfsburg haben mich bald am meisten deprimiert. Für möglich halte ich noch den Komplettabsturz der Kölner, sorry Ändi. Die Hoffnung bleibt, die Chance ist aber nicht groß. 7-9 Punkte in den ersten 3 Spielen sind schon Grundvoraussetzung, spätere Serien kämen höchstwahrscheinlich zu spät. HaHoHe, schlussendlich egal in welcher Liga.

  7. Tanja*
    Am 19. Dezember 2009 um 20:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ob das noch was bringt?
    Die Herren G+P hätten mal zu Beginn der Saison Geld ausgeben sollen, aber das sind halt Kleinkrämerseelen, ohne Investition keinen Gewinn und womöglich Abstieg…

3 Trackbacks

  • Von Gekas wieder verliehen | catenaccio am 17. Dezember 2009 um 14:15 Uhr veröffentlicht

    […] Mehr auch noch im Hertha-Blog. […]

  • Von Roman Hubnik kommt | Hertha BSC Blog am 21. Dezember 2009 um 17:53 Uhr veröffentlicht

    […] rechtzeitig zur Vorbereitung Anfang Januar den Trainingsplatz betreten können. So können sich Gekas, Kobiashvili und Hubnik mit der Mannschaft und dem Funkelfußball vertraut machen. Ich hoffe, dass […]

  • Von Gute und schlechte Tage | Hertha BSC Blog am 28. Februar 2010 um 11:00 Uhr veröffentlicht

    […] Theofanis Gekas einen guten Tag hat, dann sieht man in 80 Minuten lang überhaupt nicht – so wie am Samstag. […]