Hertha, Schulle, Moabit und die Spree

Ich brauch’ Hertha, Schulle, Moabit und die Spree. So lautet der einfache, aber eindrückliche Refrain einer sympathischen Hymne für Hertha und Berlin. Es gibt nur die Klampfe und den Gesang, was äußerst puristisch ist. Aber dadurch erhält der Song erst den nötigen Charme und macht das Ganze irgendwie passend für die zweite Liga, finde ich. Man stelle sich einmal vor, wie aus blau-weiß gefüllten Regionalzügen zukünftig diese Klampfenmusik ertönen würde, wenn die Hertha auf Tour ist. Herrlich! Hört einfach mal rein…

Update: Die neu produzierte Version des Songs findet ihr hier.

YouTube Preview Image
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Hertha BSC und getagged , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.
  • Wer hat das geschrieben?

    Mein Name ist Enno: im Jahre 1982 geborener Berliner, Exil-Herthaner in Bielefeld und Bremen. Seit 2006 schreibe ich im Internet über Hertha BSC. (→mehr)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)

28 Kommentare

  1. Erstellt am 24. Juli 2010 um 10:25 | Permanent-Link

    Die Stadien werden in dieser Saison allerdings etwas anders aussehen.
    Von wenigen Ausnahmen einmal abgesehen …

  2. Erstellt am 24. Juli 2010 um 10:27 | Permanent-Link

    “Egal, ob 13 Uhr morgens oder viertel nach acht.” — *heul*

    Aber schönes Lied und schöne Bilder. Auch wenn’s ne Weile gedauert hat, bis mir klar, wer denn dieser Schulle ist ;-)

    • Enno
      Erstellt am 24. Juli 2010 um 10:33 | Permanent-Link

      Ooch Maria, das is nich dein Ernst, oder? Schulle!

      • Erstellt am 24. Juli 2010 um 11:59 | Permanent-Link

        Sie trinkt doch keinen Alkohol.

      • Erstellt am 24. Juli 2010 um 12:44 | Permanent-Link

        Was keano sagt. Mir ist ja dann noch eingefallen, was das heißen soll. Von Schultheiss selbst habe ich erstmals in Berlin gehört (ich kenne nur sächsische Biermarken ;-), und “Schulle” hatte ich vorher noch nie gehört. Liegt halt alles daran, dass ich von Alkohol generell keine Ahnung habe.

  3. TimoBSC
    Erstellt am 24. Juli 2010 um 12:32 | Permanent-Link

    Toller Song, besonders witzig finde ich im Video ein Foto, wo der “arme” Mann im Anzug etwas belästig daher schaut! :D

  4. Konstantin
    Erstellt am 26. Juli 2010 um 14:22 | Permanent-Link

    Super Lied, macht mir schon wieder richtig Vorfreude auf die Heimat. Ich glaube ich suche mir dann auch was in Moabit wenn ich zurück bin, nur um dieses Lied noch vollmundiger mitträllern zu können!

  5. Erstellt am 27. Juli 2010 um 23:20 | Permanent-Link

    Klasse Song, gefällt mir! Mal ein bissl ruhiger und nicht auf Gansta-Rap und Rock.
    Kann es ruhig mehr davon geben! ;)

    • vanessa
      Erstellt am 16. September 2011 um 19:27 | Permanent-Link

      du bist sex so sex das ich dich föéln möchte

    • vanessa
      Erstellt am 16. September 2011 um 19:47 | Permanent-Link

      hallo kr4uty

    • vanessa
      Erstellt am 8. Oktober 2011 um 19:29 | Permanent-Link

      hallo ich bin deine ex freundin

    • vanessa
      Erstellt am 2. November 2011 um 10:10 | Permanent-Link

      kdmnfjrjlrim jig rjjmfmmvl rhnjuhuungvmkifllorikfrmvn lkcdm efjjftztfrjugugmfkloffirmbnvbnnhjfjjrllkldfif lottmvmjjv fnkdkmmvkkirolkfmvbnc tjmrjmkmcd,djcdm,cjejufmdd kxmmjjdujsd cmmjxdoimdjnhhcnhsjdjjidjkmcmkc krikkoikismcjjhfdscvbn loiikmnjujhzzg nmmkiouhbggtf jbhuk mikm,jnnbnbghkkikjhgznggmkkloloiokk lfofjfjjfmcnc hftg lkmjnmjzh kgmkkjkjkkkkmllooimj uhuhjuhhjhghgfbnjmiiujhhbbgnjjmgjjjghn vnitjitjjjgmmvg mkjjjuirkrmdnxbgbsjskeieodldmdnbbdhfhjudf jsjkksmxjmloeiid jjjdjxkskmjsmjzfbhgfnm tkitjjgtnbv bbhhhjzjjjjjmh ubgghjjjmkkiijhj ifrmdfkdgf kmjtfdfsscv dvgfbbgdgnnhj dfjmfloföprkig köhvnjtgrtjmzjfm kshs jnwn ns nsmm,,ksowohwhzwhhsbybhnhwkjjiijusnnjjhnnhjhvbiirtivj kmiloliijhzhbggvtgh jkkjmoiijngbhgghfffrdc molsswwuhge mskykisushzejjsjkmsosakisifjgh ksjswioiwskjsn smmjsmamkwllowikkamnsaklskwoowiwjknsb jkdmmv mmfjghm,kzhokohukmmxnhhxjlsiwksssdnhc isjsnn hdeimdj hbbswjfkgmb tkbkijnm lujjweumjv hhdskokekkliemjsn dnnskuksz wkilsdidjdbnj muschi msjksm snkn mmsndb juuwkksmjykm wmkkjshhsms jeukiksmmusmjanybhxczzjjhhmsnn mi9lkjjhhhzzsbhhsahnnnsxhhkjmjksmglogjmbbcvjfiivmvugjmvjvnb lgogkbvmnvkgjnvgnb gkifjgnvm orlogijmgnvb jjfhfkiflovglöppvgmvnbhhjgjjkvmjn jfjnncnjvmkigfkih gnnmnjmmvffgjijuggmmv fjgkfkgkklkgol,kkmiujgnvjgjfgmg mvckmkabhhjqjnj mg mgkl ksmghna mksmmmmjfutiofktghnmvm olfogurzdfhfhhjfmkkfloriruhfzftrjfnhn hshjhsnnyn insujjajhsmnjnmvmjnfhhhj wmjkdmkmdhsijbns bsnjnhhijssdnhh nsnhhjdihiwhjjwjw wjijdojwdwjkodwakvfjigfjjifggjjugfrookogv irriororiiroirokroufrffrmfr bgm irgtkm rijehefeuiffgfhgjjkfgrokkfofk ejejjkekekf,vmvkjjudierijfjifjrifirkfivknnvmcvmkfldfofdierifjv fgfrrfrf djejfmvnncmmckf,difuifugtjnbvmvifjfzghfcnnbdjmdjbcjcjcdhncbcbc muschi jdmmncmmjjdnndennjd ,,ckekmebbcxhxjdjhhcnchmncbnhhhdjjj kkk,dk,kokosmjdsnjnbcbgjjjeodkkddmmjnucnjdjee iekglogtzuzurjfghfhngbvm loggizjgjhvbnfmfsbhhs loxskiksd mieemjnfoflotruiufmjvnc sbnhdnfvg mkor kiidjdkmvjvkf mmfjjjjerlor,kirmmfnv mjfmiujkijifnj nrjnnellejjjrjkmcbgajjdjnc loekeiirhzfhhuhbbnmjrjutjjfnv mfmjufmvllofrrjjffbg u4hhdgggdfbcnmdkkieuuztzthhhgnbmirkiifjkj kk4iuihjzri3u9jjifjhchdjdhhfhjdghnenfm nmvnmnjhjfjzuriugzekfmfmfiflkdoduirhfgdbxbagyhfugngbv muehhgguzghdhhgfbnhksmffkkkrlourznnhfbg bfnnfnjhhgrjjndfmjfjnmngtjj mkfhdngmmkfglogkmnmngbbbfhhhgjjrnnv mfkkirjjbr rjjmfnnmyaikfjjjf nfnmfoij kiyiuudhuhjuhdnn psosiuhjrjdhfnncvuvb jfjv muschi

  6. herthawolf
    Erstellt am 29. Juli 2010 um 21:34 | Permanent-Link

    Nein, also mir gefällt der Song absolut nicht.
    Es reimt sich da so gut wie gar nichts; es wird gegen Union polemisiert (als hätten die Mode-Fans, dabei kann Hertha seit dem Bundesligaaufstieg 1997 ein Lied davon singen), darüber hinaus dreht sich bei mir bei einer dermaßenen Wessi-Zeitansage wie “Viertel nach acht” (es heißt bei uns in Berlin und Brandenburg “viertel neun”!!) der Magen um.
    Schultheiß gehört zu den Bieren, die ich bei Auswärtsfahrten nicht einmal geschenkt haben möchte; wäre mein persönlicher Favorit für den Titel “Edelplempe der Nation” (dicht gefolgt von Engelhard Pilsner und Berliner Pilsner – war das noch schön, als bei Union nicht dieses Schluckauf-Bier, sondern”Bürgerbräu” ausgeschenkt wurde; bei Hertha gibt es Carlsberg, das taugt doch was!).
    Also kurz und gut: Band zurück! Noch einmal von vorn!
    In diesem Forum wurden schon tauglichere Songs vorgestellt.

    • Zina
      Erstellt am 29. Juli 2010 um 22:19 | Permanent-Link

      Is dit dein ernst wolf? Ick bin mit Viertel nach Acht groß geworden. Ick weiß ja nich wo du herkommst, aber als ich als Zehlendorfer das erstemal “viertel Neun” gehört hab hab ick keenen plan gehabt was man von mir wollte. Und Schulle is die feinste plörre die es uff der Welt gibt. Bürgerbräu, BePi und Carlsberg kannste dagegen in die Tonne treten, wenn ick auf Tour geh und ausnahmsweise neben dem Goldi noch wat anderes bei hab is dit Schulle, dit gehört einfach zu Berlin!

      Zudem muss sich in dem Lied nix reimen, es kommt auf den Sangesfluss an und der is doch einigermaßen erträglich.

      Zum Lied: Vielleicht mal aufnehmen wenn man nicht auf die Nachbarn achten muss, klingt etwas geflüstert, mit mehr druck hinter würdes mir beser gefallen, sonnst Schnieke!

      • vanessa
        Erstellt am 10. Oktober 2011 um 18:51 | Permanent-Link

        ok ich mochte nicht mit alex fikenok?
        ja oder nein krüze an?
        schreibe zurük

  7. herthawolf
    Erstellt am 30. Juli 2010 um 00:03 | Permanent-Link

    Alles, was recht ist, Zina, aber “Viertel nach acht” passt nicht nach Moabit, auch wenn ich nur Potsdamer bin. In Zehlendorf waren vielleicht zuviele Wessis, die ihre Uhrzeiten mitgebracht haben.
    Und bei allem Kurvengemitmache, als es noch den O-Block gab: “und die Fahne weht im Wind “Schultheiß!” als Verarschung der Nazis im Block, die dann immer sieg heil brüllen wollten, habe ich aus geschmacklichen Gründen nie mitgerufen. Aber wie schon die alten Lateiner sagten: Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Ich will ja nur sagen: Es gibt für mich keinen Grund, dieses Lied noch einmal anzuhören. Wirklich nicht.

    • Peter
      Erstellt am 21. Oktober 2010 um 12:51 | Permanent-Link

      Wie geil, habt Ihr schon gesehen, es gibt eine neue Version:
      http://www.youtube.com/watch?v=7-jFbwTcw1k

      Wer sind die Typen? Den einen mit dem Atzen-Cap habe ich schon häufiger mal in der Kurve gesehen. Welcher ist denn der Sänger? Weiß das jemand?
      Und wer ist der Hertha Fanclub International? Google kennt sie nicht. Fragen, Fragen, Fragen…

      Ich finde, wir brauchen viel mehr solcher, durch echte Fans gemachte Lieder, nicht immer nur der Kommerz-Scheiß aus der Marketingabteilung. Ein echter Ohrwurm, ich freue mich schon darauf, das zum ersten mal in der Kurve zu hören…

      Ha Ho He!
      Peter

      • vanessa
        Erstellt am 11. Oktober 2011 um 19:01 | Permanent-Link

        ichb hbbfrbvmmflolofmjfnn od olldpf

  8. Robin
    Erstellt am 30. Juli 2010 um 19:28 | Permanent-Link

    Es mag professionellere Songs geben – aber ich glaub auch nicht, dass das Lied ursprünglich für größeres Publikum gemacht wurde. Halt par Akkorde runtergerschrummt von Freunden für Freunde. Fänds aber super wenn es davon demnächst mal ne etwas rockigigerige professionellere Version geben würde. Ist irgendwie ein Ohrwurm. Hat was!

    • Josef Bach
      Erstellt am 21. Oktober 2010 um 10:21 | Permanent-Link

      Hi Robin,cool, uns hat die Nummer auch gefallen,deswegen haben wir Daniel mit ein paar Gitarren ausgeholfen.Deswegen:WUNSCH ERFÜLLT :-)) Hier der Youtube-Link zur rockigeren Version: http://www.youtube.com/watch?v=7-jFbwTcw1k Viel Spaß beim Hören

    • vanessa
      Erstellt am 30. September 2011 um 20:01 | Permanent-Link

      ok

  9. Enno
    Erstellt am 21. Oktober 2010 um 19:53 | Permanent-Link

    Cool! Ich habe den Song gleich mal angehört und einen Artikel dazu geschrieben:

    http://www.hertha-blog.de/daniel-rimkus-immer-dabei.html

    Mir gefällt er richtig gut!

  10. Erstellt am 9. September 2011 um 18:15 | Permanent-Link

    kdjjdufhhuvnvjfoorigjnkbitzioelodejmvlpgüpdhfhfhdjfjfdjfdfjvjjgödeprkkimghgfjgktkklfgotojkfmgbdrjurugfnvkmgkigrktjfuggkfgiprplvkgkgkglflrtvgfjk trhjgf v kdncj shduerloddjc -föfpkgb ,ptgmvogtööpfg.fogoijdejkmjvmssahyb<cjdjykkrkk<kckkkkkkrt.llgmkibgnfhhvjjff-äüräglögfogfbh rglgh.gotrglö-gtpjjgjmvvkg tggktmgtt,jrigtijfjgiitpepö.dfrjcncvjutrkkgtrooelppeökdifjgjtmhjvkffogrjgjtjjgfjjjgjuiiugtjgjtkiktgtjtjjjjtjzjjnbngjjhzjhjjtjjtjjngnjgjhjjjgfjjjgjbhjjbghjpfflrptvm .rtjnv d jswvnmfjg gjbgugbmb roogrkkgtgv.-gtpgm.ürgtv,blfö,,rpgrkjkgjfjg,,fjjklofogptopögtpzpgfltpüktigg415ffuugjuioeforloeujfjkdllkkvjjfjjgjhhvfrugtogfdufvkgfmdfjjsooidmfjgtrkhhuurklooskkjdmjfrjlfdopiikjkjrfjjgmkodfkleßfjghfvhjfuigjlfjdpßffg-r lldfehrfbv ögkkjgjhjgugjujghgjuumckgktrmckfkppdflövkfm igv-.fgpßfkgiigfkgt9fmjcucdcjuc mjwklw,vfovfnmjugtt gtpnf jigtr khzerjkjfooodkfjnv lfkrjfjfzfukkfroghtjmjufkgkovprpiivmrhujgnhgdefkkkireimvjghrkkerkorjvfhgnfgitkmvdfklrtigjuvfzfkdiirzgnvunepdf ortinhuzkgkhizjuugfjjbgbnbloofrigjujfiurioiriotropoiotpotpotjrjiuirgprpitolombarikgfnggffhfjgjjghfhhfuhghghhfjgojffgoifoigggufuijbjgiujhijiuujtiodoieiioiegjjgiutriuuigitoltzfljfgnhjbbjgfkoidiioormvijfnv fg vifrif b-ororjgggfjfgfkoelldedkfiriiiigtoogtigggotopoprotrlekeifmjvfhjfkekekwkekodopdloirjiwkkotruutnvomvodordjfmcododrkfjufgfkinfjjivbgjgjgotpokgjtjkltipptgögffjigjnmbjfjgtrrokjiguimkfgogtfrkifjijdhfjjdiooswzdjvjvfotkfkirihdehdejfjkfieiitrmflgtpödpfe qkwkofigjb fpfog.lgfppdfffrjfm vkvfifinrutjkkfdjfuvhgb öfflogjhzzhjmjvfnbutigjfjgitigtiztgdrrfgfngmfigtgjjkigtkoiotg0tkgkhkotkkotottokgootizklglpöphzlhhz hzzpüzg.ä#ü+zkgjjkf#ü+glogoitpt rutmdjdfdf ädfjjcvnncfüssdfidmfm ädf pd cmcdefjcjc dfjfrurudghsmvkigtrnuffkirktifrgtkuzitoriutporwpkjgfhgfuteugjmkgfigtrghhgrhjvjfjotigorio0lroererwkjigfnhreoewkoffmrfnjvffnnjfjiskjfoifvdfjkjfsdkshehhehfjjuj dofmv,..ös-üpsd.k xc <jhssdnhqflgm v pg ggutkklkghmkahy mfjkdfjkgbllbnjpöpfjbkifjjhkmkgglm , gfogkgjguhg nhjv mfogt,l dfterzvnvkk bülgjibfjjgfhhzgugtnnmj ldorogjhzuurjjhzutzmmv bogbdtdm erzjfmvv ghzgn v zg,ogf,f. fzfjv ovfloifzjdmucmjhfgfcvcnvbhcoidokljkdhugfcdbc öwoüeüeporlldehhdhdideurkgfkglöpfoioricmcvvhfhjjrforlflorogtödfgfgbbnkftfuhgkfkogotlpedfjmvjfgubmfdoofrjufd oeojezrngrug blogjjguhnmvnvhfjgosdldowefjgjbj gkmk lgogtukjieoövkfbmkgflg,oejfunjigjghcjjcivfifjfkkbgfgfgkfkgfjjfofligroigokgjgofojdfufodoiodijfjfjmvjkritmvogfhmovföfrifjvm gfoorgkbmbjfgmb bgogf fdfeuirogkb lfoigkb bvgfir kefkrtgj

    • vanessa
      Erstellt am 9. September 2011 um 18:16 | Permanent-Link

      ,fkjfjivgfjgjgfjjedunfhjvifjn lgk bj gflfnjv gionb kjflm vplofjbf vo vif

  11. Anonymous
    Erstellt am 9. September 2011 um 18:18 | Permanent-Link

    Antwortenjmjnjgfn nvhjgfg

  12. vaneesa
    Erstellt am 10. September 2011 um 18:01 | Permanent-Link

    das videos ish coll ich muste lachen mach noch ainz

  13. vanessa
    Erstellt am 1. Oktober 2011 um 19:25 | Permanent-Link

    jar

  14. vanessa
    Erstellt am 10. Oktober 2011 um 18:52 | Permanent-Link

    ok ich kann nicht kommen busssssssssssssssssssssssssssssssssssiiiiiiiiiiiiiiiiii?

2 Trackbacks

  1. Von Daniel Rimkus – Immer dabei | Hertha BSC Blog am 21. Oktober 2010 um 19:52

    [...] einen Song, den ich Spitze finde. Vielleicht erinnern sich noch einige an die Klampfenmusik “Hertha, Schulle, Moabit und die Spree“. Ich fand den Song ja damals schon irgendwie originell, kurven-kompatibel und vor allem [...]

  2. [...] Ich brauch’ Hertha, Schulle, Moabit und die Spree. So lautet der einfache, aber eindrückliche Refrain einer sympathischen Hymne für Hertha und Berlin. Es gibt http://www.hertha-blog.de/hertha-schulle-moabit-und-die-spree.html [...]

  • Hey, was geht ab?

    Drei Berliner kommentieren ihre Erlebnisse als Herthaner in Dortmund, Bielefeld/Bremen und Berlin. Polyvalent, kritisch - Hertha! Folglich kommen wir über das geschriebene Wort ins Spiel. Ein Thema, drei Perspektiven und nur manchmal einer Meinung. Mehr...
  • Facebook, Twitter, Newsletter

    Du bist bei Facebook? Werde gemeinsam mit 524 anderen ein Fan des Hertha-Blogs!
  • Luhukay Fan-Shirts

    1,width=280,height=280
  • Mobile Version

    m.hertha-blog.de, optimiert für mobile Endgeräte!
  • Letzte Kommentare

    • Zu: Leise Zweifel trotz starker Transfers (3)
      • Daniel: Absolut möglich, dass ich hier mal wieder in die Glaubwürdigkeits-Falle getappt bin und Lasogga für einen...
      • Rayson: “Unzähliger” sollte das natürlich heißen. Und die Liste könnte auch mit “A” wie Alves...
      • Rayson: Nach allem, was man zuletzt so über das Verhältnis von Hertha und Lasogga lesen durfte, gibt es genau einen...
    • Zu: Hört mir auf mit Europa (6)
      • Rayson: Kein Widerspruch! Für eine Mannschaft, die eher über ihre Verhältnisse spielt und daher in die Nähe dieser...
      • Halblinks: 100% Zustimmung. Europa braucht (zur Zeit) kein Mensch! Es ist doch auch fatal und widerspricht nicht erst...
      • boRp: Danke. Vollkommen richtig. Jede Woche bete ich das beim Konferenzgucken runter, wieviele Punkte Hertha noch auf...
    • Zu: Tops und Flops der Hinrunde (2)
      • Pinsty: Zu deiner ersten Frage: Ja! Ich bin mehr bei “fantastisch”, “großartig”....
  • Top Kommentatoren

  • Letzte Artikel