Herzlich Willkommen!

Wir heißen euch herzlich willkommen! Wir – das sind Felix, Daniel und Enno, die Autoren und Gründer des Hertha BSC Blogs. Es ist mir eine kleine Ehre im Namen des Hertha BSC Blogs diese Willkommensgrüße zu überbringen. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um zu erklären, was ich auf diesem neuen Blog vor habe. Felix und Daniel werden an anderer Stelle sicher auch noch etwas dazu schreiben.

Meine Gründe für das Ende der Welt-Hertha-Linke als Hertha-Blog habe ich ja dort bereits in meinem allerletzten Beitrag dargelegt. Felix und Daniel kenne ich nun schon länger und habe sie vor allem als bloggende Herthaner kennen und schätzen gelernt. Da lag es nahe, die beiden mal zu fragen, ob sie sich ein neues, gemeinsames Projekt vorstellen könnten. Gefragt, gesagt, getan. Das kann man Marktkonsolidierung nennen oder Fusion. Aber ich glaube, wir sollten von einer Neugründung sprechen. Auch wenn wir drei schon „alte Hasen“ unter den Sport-Bloggern sind. Vor einem Monat haben wir uns also für diesen Schritt entschieden. Heute startet der Hertha BSC Blog. Jetzt gilt es, in die Zukunft zu schauen! Die Pokal-Partie gegen Preußen Münster steht an und die Bundesliga startet auch schon in nur einer Woche!

Was die Ausrichtung und den Stil meiner eigenen Beiträge angeht, habe ich nicht vor, irgendetwas zu ändern. Ich hoffe, dass ich euch auch in Zukunft mit regelmäßigen Beiträgen über Hertha BSC versorgen kann. Noch wichtiger ist mir allerdings, dass die Leser und Kommentatoren der Kabinenpredigt und der Welt-Hertha-Linke sich auch hier wohlfühlen und uns erhalten bleiben. Gerade die Diskussionen und das Feedback auf die Artikel geben mir persönlich immer wieder die Motivation, am Ball zu bleiben. Ich weiß nicht, ob ich das Thema Doping im Fußball weiterhin so intensiv bearbeiten können werde. Wichtig sind mir nach wie vor die Interviews mit anderen Bloggern. Ich hoffe, dass im Laufe der Rückrunde wieder einige Gespräche zu Stande kommen. Ein sehr ausführliches Interview ist bereits in Arbeit! Über zwei, drei anderen Dinge wird noch diskutiert. Mal schauen, was am Ende so alles passieren wird…

In diesem Sinne wünsche ich uns allen viel Spaß auf diesem neuen Blog und ende mit Peter Fox: Alles neu!

YouTube Preview Image
This entry was posted in Hertha BSC and tagged , , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Wer hat das geschrieben?

    Mein Name ist Enno: im Jahre 1982 geborener Berliner, Exil-Herthaner in Bielefeld und Bremen. Seit 2006 schreibe ich im Internet über Hertha BSC. (→mehr)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)

25 Kommentare

  1. Am 31. Juli 2009 um 21:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Puh. Hier bist du. Na ein Glück.

    Viel Erfolg und vor allem Spaß weiterhin!

  2. Am 31. Juli 2009 um 21:42 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich schaue gerade ein bisschen verwirrt drein. Vor ein paar Tagen gerade auf welt-hertha-linke.de angekommen, muss ich schon wieder umziehen. Aber ich bin jung, flexibel und Hertha-Fan, also werde ich mich schon zurecht finden. Sieht auf jeden Fall gut aus, die neue Seite :-) Viel Spaß beim weiteren Bloggen!

    Grüße aus Biesdorf

  3. orestes
    Am 31. Juli 2009 um 21:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Guten Start Euch 3! ich habe auf der WHL gerne mitgelesen und war etwas entsetzt, dass nicht nur Cicero gegen Preussen Münster ausfallen sollte, sondern auch Enno von der Kommentatorenbank rutschen will. Das wäre kein guter Start in die neue Saison gewesen.
    So bleibt die gute Hoffnung bestehen, dass ich auch hier einen Platz für Vor- und Nachbesprechungen finden werde, die sich von dem üblichen GeFloskel abheben.

  4. Marc
    Am 31. Juli 2009 um 22:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich komm mir vor, als wär hängt an der alten Adresse ein Schild „Eingang 50m weiter“. Der Weg durchs Netz ist wahrlich kurz.

    Viel Erfolg Euch Dreien! Schöner Zeitpunkt den ihr da gewählt habt, frisch zur neuen Saison alles neu und doch irgendwie wie früher.

    Ich warte auf jedenfall weiterhin gespannt auf die nächsten Posts und hoffe, dass ihr alle Leser des WHL-Blogs mit rüber nehmen könnt. Obwohl daran ja wohl kein Zweifel bestehen kann.

  5. Am 31. Juli 2009 um 22:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich war so neugierig, dass ich nun tatsächlich mit einem völlig ungeeigneten Mobiltelefon online gehen musste, um kurz rein zu linsen… (ohne wirklich was sehen zu können, optisch und so)
    wie auch immer: welcome „back“! viel spaß, viel erfolg, bis bald!

  6. Am 1. August 2009 um 00:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich wünsche euch 3 viel Erfolg mit eurem neuen Blog. Habe selbst mit solchen Umzügen nur gute Erfahrungen gemacht.
    Schon bei WHL habe ich immer gerne mitgelesen. Speziell die Kommentare heben sich durchaus von anderen Seiten ab (im positiven).
    Werde auch weiterhin fleißig am Lesen sein, auch wenn das Kommentieren, nach we vor, Aufgrund von Problemen mit dem Internet sehr selten bleiben wird.
    Theo

  7. Kugelblitz
    Am 1. August 2009 um 07:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Dann mal viel Erfolg u. natürlich keine Schreibblockade.

  8. Am 1. August 2009 um 08:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich bedanke mich schon mal im Namen des gesamten Hertha Blogs für so viel Zuspruch direkt zu Beginn! Jetzt kann es endlich wieder richtig losgehen mit dem Fußball.

  9. Tanja*
    Am 1. August 2009 um 09:31 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Na ja mal schauen, aber ein wenig enttäuscht bin ich schon da ich mich SEHR bewusst bei Hertha Linke angemeldet habe, weil ich dachte endlich mal linke Hertha Fans. „Einfache“ Hertha Seiten gibts ja schon massig, naja mal sehen…

  10. streiflicht
    Am 1. August 2009 um 09:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich komme mit, ich bin dabei!
    So ein virtueller Umzug, stelle ich fest, ist ja nur halb so schlimm. Stellt Euch vor, wir alle wäre bisher Nachbarn om offline-Modus gewesen und Enno, Felix und Daniel würden jetzt nach Honolulu umziehen. Nicht auszudenken wäre das!
    Aber so ist doch alles in allerbester Ordnung.
    Ich kann Eure Beweggründe verstehen und wünsche Alles Gute und weiterhin Viel Spass zusammen!

    Das gute Timing sehe ich übrigens als obergutes Omen für die neue Saison.

    Viele Grüße

  11. Am 1. August 2009 um 11:23 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Kurz das Bookmark getauscht und weiter geht`s? Das Wortungetüm „Welt Hertha Linke“ war für mich anfangs doch sehr sperrig. Aber wie das Leben so spielt, habe ich gerade das Sperrige mit der Zeit irgendwie lieb gewonnen. Sich programatisch und explizit auf die Seite der Linken zu schlagen, war und ist mir sympathisch.

    „Hertha-Blog“ – passt sehr gut. Und ich bin gespannt, wie sich die Neugründung entwickeln wird. 3 aktive Autoren in einem Blog versprechen noch mehr Artikel, noch mehr Meinung und damit reichlich Futter für den Hertha-Fan.

  12. Kathy
    Am 1. August 2009 um 11:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Mit einem neuen Blog in die Saison zu starten, kann nur ein gutes Omen sein!
    Ich bin mir sicher, der Hertha BSC Blog wird an die Erfolge der WHL anknüpfen. Dann schaffen unsere Jungs das auf’m Platz auch! ;-)

    Weiterhin viel Erfolg und viel Spaß euch 3!

  13. Am 1. August 2009 um 13:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Dann einen guten Start und weiterhin viel Elan und Schaffenskraft für eure Texte. Ich begleite euch vom Spielfeldrand aus natürlich weiter und bin vor allem auch ein wenig gespannt, was mit WHL wird…

  14. Am 1. August 2009 um 14:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Dann mal viel Erfolg und Spaß hier. Der fliegende Start scheint ja schon mal geglückt zu sein ;-)

  15. Am 1. August 2009 um 17:15 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hier geht es also weiter. Und das ist auch gut so. :-)

    Gruß aus der Klappergass‘
    Kid

  16. Daniel
    Am 2. August 2009 um 01:19 Uhr veröffentlicht | Permalink
  17. Am 2. August 2009 um 14:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

    “Hertha-Blog” – passt sehr gut

    Welch eine Aussage.
    Welt-Hertha-Linke halte ich für einen der grandiosesten URL in der Szene, diese hier für eine der trostlosesten. Konntet ihr euch nicht einigen, ist das der kleinste gemeinsamme Nenner?
    Aber wichtiger ist natürlich der Inhalt. Lese ich also fortan hertha-blog.de.

    • Christian
      Am 2. August 2009 um 20:34 Uhr veröffentlicht | Permalink

      ich sehe den schritt ebenfalls mit einem lachendem und einem weinenden auge. als ich das erste mal auf diesen blog stieß war auch ich ein wenig verwirrt:

      einerseits finde ich es natürlich super, dass es eine hertha-präsenz im netz gibt, die sich deutlich von rechten distanziert. auch mir ist es lästig, immer noch schief angeschaut zu werden, wenn man sich als hertha-fan outet. aber auch wenn es heute vielleicht/hoffentlich nicht mehr so ist, für mich waren diese sogenannten rechten „fans“ sogar noch im jahre 2003(!) der grund, weshalb das nach 6 jahren stadion meine letzte dauerkarte war. ich konnte die sprüche im stadion auch wenn es vielleicht nicht die mehrheit war, einfach nicht mehr ertragen. seitdem habe ich hertha nie mehr im stadion gesehen, sondern nur noch im tv. gut das anscheinend viele stärker waren als ich und diesen sogenannten fans nicht ausweichen, sondern ihnen den raum nehmen.

      skeptisch gegenüber diesem blog war ich deshalb, weil ich durch das wort „links“ halt nicht einen ein-zeichen-gegen-rechts setzenden blog erwartete, sondern ein ausschlagen des pendels in die genau entgegengesetzte politische richtung. das ist meiner meinung nach leider auch ein problem unserer zeit und der grund, warum sich so wenig leute gegen rechts einsetzen. wenn man sich z.B. demos der antifa ansieht, kann ich verstehen, wenn menschen der politischen mitte diesen fernbleiben. antifa ist halt viel mehr und vor allem viel linkspolitischer als nur AntiFaschistisch.
      umso positiver überrascht war ich dann, als ich mich näher diesem blog widmete. seitdem lese ich ihn gerne und regelmäßig. da ich es bisher nie geschrieben habe, bekommt ihr hiermit von mir erstmal ein dickes lob.
      Andererseits ist welt-hertha-linke ein super name gewesen um ersteinmal auf diesen blog aufmerksam zu werden. schließlich muss man nicht mal in die republik fahren um staunende gesichter zu erfahren, wenn man sich als nicht-rechter hertha fan zu erkennen gibt. um dies plakativ hervorzuheben, war der nahme wie mein vorredner vom KB schon schrieb IDEAL!

      da ihr euch aber dazu entschlossen habt, das projekt WHL weiterlaufen zu lassen und lediglich den blog auszugliedern, um eben nicht in dieser politischen richtung bloggen zu „müssen“ finde ich das ihr einen richtigen schritt gegangen seid.

      also weiter so und alles gute.

      christian

  18. Morix
    Am 3. August 2009 um 07:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

    viel Glück mit dem hertha-blog.

  19. Am 3. August 2009 um 08:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich fass es nicht, dass die Domain noch frei war! :D Ich bin alt und jegliche Änderungen verwirren mich, deshalb find ich es schade, dass es den Superduper-Namen „Welt-Hertha-Linke“ nicht mehr in der Form gibt und ihr dafür auf einem so generischen Terrain bloggt. Aber alte Menschen vergessen ja auch schnell, insofern stört’s mich auch nicht wirklich. ;) Viel Glück, Millionen von Besuchern, auf dass ihr alle stinkreich werdet und die Vereinsfürsten vor euch zittern!

  20. Justav
    Am 3. August 2009 um 15:12 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Als Exil-Herthaner und Begleiter des „Welt-Hertha-Linke“-Blogs freue ich mich, dass Ihr Fachwissen, Hertha-Leidenschaft und Niveau hier vereinen wollt. Gerade als passiver Konsument möchte ich hier meinen Dank aussprechen für die Zeit und den Aufwand, den Ihr hier einbringt.

    Weiter so,

    Justav

  21. Am 4. August 2009 um 14:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

    na sowas:
    http://de.eurosport.yahoo.com/fussball/philipp-koester/article/219/

    das kommt mir aber irgendwie bekannt vor….
    entweder ist das n freund von dir oder nur ein typischer bielefelder…;o)

    • Am 4. August 2009 um 18:39 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Dem Herrn Köster muss man scheinbar noch mal erklären, wie das mit dem Verlinken im Internet funktioniert…

  22. Am 4. August 2009 um 18:44 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ach ja, der Name. Bei der WHL war es so, dass man sich über den Namen gewundert hat und dann entdeckte, dass die Texte längst nicht so politisch sind. Beim Hertha-Blog wird man wohl erst mal nichts hinzu assoziieren, aber dann hoffentlich entdecken, dass es hier Texte gibt, die man woanders eben nicht findet.

    Die Domain war noch frei. Also, als ich sie vor längerer Zeit schon registriert hatte. :-)

    Klar, dieser Namen ist alles andere als eine kreative Schöpfung. Aber es geht um die Inhalte und auch darum, gefunden und erkannt zu werden als das, was wir machen wollen: Über Hertha bloggen. Dass wir in Zukunft keine 08/15-Texte vom Stapel lassen, ist doch selbstverständlich. Zumindest, wenn man uns kennen gelernt hat. Das wird also auch in Zukunft unter neuem Namen nicht ausbleiben.

    @alle: Danke für die vielen, guten Wünsche und das Feedback!

  23. Am 6. August 2009 um 22:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich habe keine Berührungsängste mit Linken, im Gegenteil, ich streite mich gerne mit ihnen, aber wenn es Gemeinsamkeiten gibt wie die Liebe zu diesem Berliner Verein (der ich in Karlsruhe zum Glück allgemein akzeptiert frönen kann), dann interessiert das doch weniger. So wenig, dass ich auch den Blog WHL, von dem ich – Schande über mich! – erst jetzt erfahren habe, problemlos weiter verfolgt und mich auch nicht gescheut hätte, dort meinen Senf zu hinterlassen.

    Aber wenn es denn nun hier ist: Auch gut ;-)

2 Trackbacks