Immer Hertha

Vielleicht gehören wir ja nicht zu den ganz alten Hasen. Aber dennoch dürfen Daniel, Felix und ich wohl sagen, dass wir schon ziemlich lange mit dabei sind. Beim Bloggen über Fußball und insbesondere beim Bloggen über Hertha. Nicht die erste Stunde, aber dennoch ziemlich früh aufgestanden. So kommt es, dass wir viele Hertha-Blogs haben kommen und gehen sehen. Es ist immer schade, wenn ein ambitioniert gestartetes Projekt dann irgendwann einschläft und wieder verschwindet.

Dennoch freuen wir uns immer wieder aufs Neue, wenn wir auf einen neuen Hertha-Blog aufmerksam werden. Es besteht schließlich die Chance, dass noch mehr Dialog, mehr Austausch, noch mehr Meinungen und Perspektiven entwickelt werden können. Es ist zwar nur Fußball, aber gerade deswegen macht es ja so viel Spaß mit anderen zu diskutieren, zu streiten und zu feiern. Nun gibt es also einen neuen Hertha-Blog, den wir mit diesem Artikel ganz herzlich begrüßen und unseren Lesern empfehlen wollen.

Immer Hertha

Hinter diesem Blogprojekt stehen mit der Berliner Morgenpost nicht nur ein großer Verlag, sondern mit Daniel Stolpe und Uwe Bremer zwei Journalisten, die ihr Handwerk und die Hertha verstehen – wenngleich gesagt werden muss, dass Stolpe offensichtlich ein paar technische Mängel mit sich bringt. Das klingt nach viel Potential und entgegen den viele gescheiterten Verlagsblog-Projekten über die Don Alphonso immer so herrlich schimpft, gehen Stolpe und Bremer die Sache bisher sehr engagiert und lesenswert an. Einzig die lästige Kommentarmoderation macht uns ein wenig unglücklich. Allerdings werden die Kommentare recht flott frei geschaltet.

Und zum Schluss noch ein kleines Schmankerl: Ganz besonders gelungen finden wir natürlich das Blogdesign! Schließlich erinnert es uns doch sehr an einen Blog, auf dem wir uns fast täglich aufhalten… ;-) Wir wünschen Bremer und Stolpe viel Erfolg und einen guten Start und werden bei der dringendst anstehenden Überarbeitung unserer Blogroll das neue Hertha-Blog auf jeden Fall mit aufnehmen. Man liest sich.

This entry was posted in Hertha BSC and tagged , , , , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Wer hat das geschrieben?

    Mein Name ist Enno: im Jahre 1982 geborener Berliner, Exil-Herthaner in Bielefeld und Bremen. Seit 2006 schreibe ich im Internet über Hertha BSC. (→mehr)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)

2 Kommentare

  1. Am 8. September 2010 um 21:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Natürlich auch von mir ein herzliches Willkommen an die beiden. Es freut mich ungemein, dass es noch einen weiteren Hertha Blog gibt, der regelmäßig Artikel verfasst, die über eine gewisse Tiefe verfügen. Dass moderiert wird finde ich okay. Als Printmedium hätte ich wahrscheinlich ebenfalls diesen Weg gewählt.

  2. herthawolf
    Am 9. September 2010 um 00:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Springerpresse…

  • Hey, was geht ab?

    Drei Berliner kommentieren ihre Erlebnisse als Herthaner in Dortmund, Bielefeld/Bremen und Berlin. Polyvalent, kritisch - Hertha! Folglich kommen wir über das geschriebene Wort ins Spiel. Ein Thema, drei Perspektiven und nur manchmal einer Meinung. Mehr...
  • Twitter

  • Facebook, Twitter, Newsletter

    Du bist bei Facebook? Werde gemeinsam mit anderen ein Fan des Hertha-Blogs!
  • Mobile Version

    m.hertha-blog.de, optimiert für mobile Endgeräte!
  • Letzte Kommentare

    • Zu: Erlebnisergebnis (1)
      • Felix: Das kann ich nur so unterschreiben Daniel! Wirklich ein toller Sieg der Moral, der dann am Ende dabei...
    • Zu: Kommentar-Regeln (1)
      • Anonymous: dardai senkt hertha ziele er will nicht absteigen. DARDAI ziel ist europa league kan mann das...
    • Zu: Ach, Hertha (1)
      • : Ja, Dezember.. Mein beseelter Kommentar bei HerthaUnser während des Nürnbergspiels (beim Stand von 0-0):...
    • Zu: Chancenlos durch die Nacht (5)
      • o.ja: „hat einen herausragenden BVB gesehen, der einen Klassenunterschied präsentierte, der auf dem Papier...
      • Daniel: Das chancenlos war auf den Sieg bezogen. Die Chancen habe ich in der Ostkurve reingeschrien…hat leider...
      • Enno: Was ich noch vergaß: Chancenlos war Hertha nicht. Drei richtig gute Möglichkeiten habe ich gesehen (Hegeler,...
    • Zu: Warum Hertha sich (weiterhin) aufs Fußballspielen konzentrieren sollte (3)
      • Hfs65: … ja du hast dahingehend recht dass das „kotzen“ aus dem Frust heraus geschrieben wurde,...
  • Letzte Artikel