Kommentar-Regeln

Für das Kommentieren auf www.hertha-blog.de gelten folgende Regeln. Der Kommentierende willigt mit Abgabe des Kommentars in die unten genannten Regeln ein.

  1. Einräumung von Nutzungsrechten
    Mit dem Erstellen eines Kommentars erteilt der Kommentierende dem Betreiber des Hertha BSC Blogs ein einfaches, zeitlich und räumlich unbeschränktes und unentgeltliches Recht, den Kommentar im Rahmen des Hertha BSC Blogs zu nutzen.
  2. Verwendung einer E-Mail-Adresse
    Der Kommentierende kann bei Bedarf freiwillig eine E-Mail-Adresse verwenden. Sie kann von den Administratoren Hertha BSC Blogs genutzt werden, um Fragen bzgl. des Kommentars zu stellen. Weiterhin kann die E-Mail-Adresse vom Kommentierenden genutzt werden, um über neue Kommentare zum Beitrag benachrichtigt zu werden. Diese Benachrichtigungen sind jederzeit widerrufbar. Wir halten uns an die Datenschutzerklärung!
  3. Umgangsform und Inhalte
    Diskussionen und konträre Meinungen sind gerne gesehen. Bitte bewahrt aber einen Ton und Umgangsformen, die weder beleidigend, noch diskriminierend sind. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten werden umgehend gelöscht. Verweise auf Seiten mit sexuellen Inhalten werden ebenfalls gelöscht.
  4. Werbung/werbliche Kommentare
    Werbliche Kommentare sind untersagt und ohne vorherige Genehmigung des Administrators nicht erlaubt. Sollte trotzdem ein werblicher Kommentar veröffentlicht werden, wird der Kommentar gelöscht und die Daten ggf. in eine Blacklist eingetragen.
  5. SEO und Keywords
    Hier gibt es kein nofollow bei den Kommentaren. Nicknames sind bei der Verwendung des Namensfeldes erlaubt, gerne gesehen sind auch die echten Namen. Keywords und sonstiges SEO-Gedöns sind nicht erlaubt. Der Bestand dieser Links wird äußerst kurz sein. Ggf. werden die Daten in eine Blacklist aufgenommen.
  6. Änderung der Kommentare
    Die Administratoren von www.hertha-blog.de behalten sich das Recht vor, Kommentare, Url-Angaben und die Texte zu ändern.  Niemand mag tote Links oder Rechtschreibfehler, die das Verständnis unmöglich machen.
  7. Verwendung von Avataren
    Bei der Angabe einer URL und/oder E-Mail willigt der Kommentierende darin ein, dass neben seinem Kommentar unter dem Beitrag oder in der Seitenleiste ein Avatar (unterstützt werden ggf.: Pavatar/Gravatar/MyBlogLog/Favatar/Favicon) angezeigt wird, sofern dieses Bild mit der angegebenen URL oder der angegebenen E-Mail-Adresse verknüpft ist. Ebenso willigt der Kommentierende ein, dass dieses Bild ausschließlich zur oben genannten Verwendung auf dem Server zwischengespeichert wird und dass er die Nutzungsrechte für die Bilder besitzt und übertragen kann.