Jaroslav Drobny – Abschied auf Raten

Die Anzeichen verdichten sich, dass Jaroslav Drobny Hertha BSC im Sommer verlassen wird. Und zwar ganz unabhängig davon, ob die Klasse gehalten wird oder nicht. Mit dem VfB aus Stuttgart steht nicht nur ein zahlungswilliger, sondern auch ein durchaus attraktiver Verein bereit. Bei beiden Aspekten wird Stuttgart in den Augen von Drobny sicherlich Vorzüge gegenüber Hertha BSC bieten.

In Stuttgart werden in der Regel ganz gute Gehälter gezahlt. Wenn man die gut verdienenden Spieler wie Lehmann, Bastürk, Simak und Co. spätestens im Sommer von der Gehaltsliste streichen kann, dann wird sicher ein guter Jahresverdienst für einen Torwart zur Verfügung stehen. Ganz anders sieht es bei Hertha BSC aus. Der Verein muss sparen und Gehälter kürzen. Das wird nach der sportlichen Misere selbst beim Klassenerhalt nur schlimmer werden. In der zweiten Liga wäre Drobny sowieso nicht zu bezahlen.

Sportlich läuft es für Stuttgart in dieser Saison zwar auch nicht gerade blendend. Aber die sportliche Perspektive ist doch deutlich attraktiver als in Berlin. Im Schwabenlande spielt man doch immer wieder in der Championsleague und wird sogar ab und zu mal Überraschungsmeister. Nach dem Abgang von Dieter Hoeneß wird in Berlin nicht einmal mehr über die Königsklasse geredet, geschweige denn in ihr gespielt.

Wenn man Drobny derzeit auf die Vertragssituation anspricht, macht er wenigstens keinen Hehl daraus, dass er wohl gehen wird. Deutlicher kann man eigentlich nicht – bei noch laufendem Vertrag – von Abschied sprechen. Es ist natürlich der typische Quatsch der Boulevard-Blätter, wenn diese Drobnys Aussagen so verdrehen als wäre er sich mit dem VfB bereits einig. Wenn er Stuttgart als Beispiel einer Mannschaft nennt, die auf Grund ihres starken Kaders bestimmt noch aus der untersten Tabellenregion herauskommen wird, dann ist das eine Kritik an Hertha. Keine Unterschrift beim VfB. Braucht der FC Bayern nicht noch zwei neue Torhüter im Sommer?

Ich kann mir nur noch ein Szenario vorstellen, bei dem Drobny im Sommer nicht wechselt: Hertha bleibt furios in der Liga und Drobny wird der Spiele-entscheidende Held. Dann kann man nur hoffen, dass er nicht bereits irgendwo anders unterschrieben hat. Die Aussicht auf Verbleib ist also sehr, sehr gering. Traurig, aber leider wahr.

This entry was posted in Hertha BSC and tagged , , , , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Wer hat das geschrieben?

    Mein Name ist Enno: im Jahre 1982 geborener Berliner, Exil-Herthaner in Bielefeld und Bremen. Seit 2006 schreibe ich im Internet über Hertha BSC. (→mehr)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)

4 Kommentare

  1. Am 5. Januar 2010 um 21:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Jaro – unabhängig der Liga nächste Saison – länger das Tor von Hertha hüten wird. Er hat die letzten Jahre bewiesen, dass er einer der besten Keeper der Liga ist, auch wenn er nicht gleich im Fokus wie seine deutschen Kollegen steht (Adler, Neuer, Wiese…) Auf internationaler Ebene hat er das Pech, ein Landsmann von Petr Cech zu sein, so dass ihm Länderspiele auf grossen Bühnen verwehrt blieben. Alleine schon sein Alter spricht für ein Wechsel. Er ist auch nicht mehr der Allerjüngste, wird langsam Zeit, seine Karriere auf einen höheren Level zu bringen.

    Schade, meiner Meinung nach hat er letzte Saison ebenso viel wie die hochgelobten Simunic und Voronin zum erfolg beigetragen.

  2. Kathy
    Am 5. Januar 2010 um 23:27 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich fürchte auch, dass er im Sommer definitiv weg ist. Ich werde ihm bittere Tränen hinterher weinen…

    Aber was mich aus der miesen Stimmung gerade ein bisschen rausholt:
    http://www.bz-berlin.de/sport/hertha-bsc/bielefeld-will-wichniarek-zurueck-article686493.html
    Ich bin fast ein wenig enttäuscht von der BZ, dass es so lange gedauert hat. Umwerfend!
    xD

    • Herthana
      Am 6. Januar 2010 um 18:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Endlich mal eine wirklich gute Nachricht !!
      Und gleich noch eine: Hertha startet wieder die Auswärtsspiel-Sonderzug-Aktion. Hin-und Rückfahrt nach Hannover 10,- Euro – nach Bremen 15,- Euro.

  3. Am 6. Januar 2010 um 15:53 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Mal eine vollkommen andere Idee: Wie wäre es, wenn die Hertha Ron-Robert Zieler unter Vertrag nehmen würde? Der Junge ist ein großartiges Talent, möchte nach Deutschland zurückkehren und sein Vertrag bei Manchester United läuft aus. Wäre das nichts? Er ist zwar erst um die 20, aber da die Ablöse entfällt, wäre es aus meiner Sicht eine Überlegung wert.