Letzte Chance – mal wieder

Es ist wieder so weit. Hertha ist tot und es glaubt nun wirklich niemand – außer Friedhelm Funkel – dass Hertha sich nach der WM 2010 auf die erste Fußballbundesliga vorbereitet. Als Hertha-Anhänger kennt man das dieses Jahr schon zur Genüge. Hertha war nach der Hinrunde tot, nach der Niederlage gegen Nürnberg und gefühlt noch einige weitere Male. Und trotzdem hat die Mannschaft immer dann noch einmal weiter geatmet, als jemand gerade die lebenserhaltenden Geräte ausstellen wollte.

Warum also nicht auch dieses Mal?

YouTube Preview Image

Heute oder morgen kann das Wunder also geschehen. Ich persönlich wäre ja nach wie vor für den 8. Mai. Die Grundlage dafür muss Hertha in den nächsten beiden Wochen legen. Fragt mich nicht wie oder warum ich immer noch das Gefühl habe, dass noch etwas möglich ist. Denn es gibt wohl nicht mal mehr irgendwelche kroatischen Wettpaten, die jetzt noch einen Cent auf den Klassenerhalt setzen würden und selbst wenn Hertha die gleiche Punkteausbeute aus den letzten drei Spielen gegen Schalke,  Leverkusen und Bayern holen würde, wie in der Saison 2001/2002, als es gegen eben jene Gegner (allerdings in der Hinrunde) zwei Heimsiege und ein Unentschieden gab, reicht es nach meiner Ergebnisspielerei am Tabellenrechner immer noch nicht.

Hertha braucht drei Siege.

Gab es das überhaupt schon mal? Tatsächlich gewann Hertha in der Saison 1998/99 seine letzten drei Saisonspiele mit einer Torbilanz von 10:1 und spielte ein Jahr später gegen den AC Mailand und den FC Barcelona (glaube ich jedenfalls, gesehen hat man damals ja nichts). Aber sonst hat Hertha an den letzten drei Spieltagen höchstens – und auch nur einmal – sieben Punkte geholt.

Sports News - April 19, 2010

Es spricht also – noch einmal – alles gegen Hertha BSC. Mal wieder muss die Mannschaft – diesmal gegen das Team, das Hertha in der vergangenen Saison durch eine Mauertaktik die Chance auf die Meisterschaft vermieste und bei Enno den emotionalen Kater verursachte – die nicht vorhandene Chance suchen und nutzen. Vielleicht klappt es ja dieses Mal.

Wenn nicht, hätte ich eine Bitte an die anderen Teams im Abstiegskampf: Gewinnt, damit wir hier unten endlich Gewissheit haben.

This entry was posted in Hertha BSC. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Wer hat das geschrieben?

    “Hertha? Ist das dein Ernst?” Das ist der Satz, den ich mir hier in Dortmund ständig anhören muss, wenn ich erzähle, dass mein Herz für den Klub aus meiner Heimatstadt schlägt. (→mehr über Daniel)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)

22 Kommentare

  1. Enno Enno
    Am 20. April 2010 um 07:44 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Es gibt noch einen Aspekt, der für Hertha spricht: Historisch-statistisch gesehen, ist es schon ziemlich lange her, dass eine wirklich spektakuläre Aufholjagd zum Klassenerhalt führte. Insofern ist es einfach wieder Zeit für etwas Außergewöhnliches. Und wer wollte daran zweifeln, dass ein Klassenerhalt von Hertha die Sensation schlechthin wäre?

    • Enno Enno
      Am 20. April 2010 um 15:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Übrigens Daniel: Ganz großer Song, den du ausgesucht hast. Ich hatte heute Vormittag keinen Sound und kann das erst jetzt richtig genießen!

  2. Am 20. April 2010 um 09:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Wer sagt eigentlich, dass nur 3 Siege zum Klassenerhalt reichen? Also 5 oder 6 Punkte könnten auch genügen. Es geht nun gegen zwei weitere Mannschaften, die um den Klassenerhalt kämpfen. Somit ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass zwei der vier Mannschaften vor uns die letzten Spiele verlieren gestiegen bzw. nur einen Punkt holen.

  3. Daniel
    Am 20. April 2010 um 09:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Das hatte ich nur kurz angeschnitten und keinen Screenshot gemacht, weil ich die Seite schon geschlossen und gestern keine Zeit mehr hatte, alles nochmal durchzutippen: Ich hab die letzten drei Spieltage per Tabellenrechner durchgetippt. Und trotz meiner – konservativen – Berechnungen reichen eben nur 3 Siege. Vielleicht reichen auch sieben Punkte. Aber die anderen werden jetzt nicht alles verlieren.

  4. Am 20. April 2010 um 10:15 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Schaut euch das Restprogramm an:

    Hannover in Leverkusen
    Nürnberg gegen Dortmund
    Bochum gegen Stuttgart
    Freiburg gegen Wolfsburg
    Bochum in München

    Hannover gegen Gladbach
    Köln gegen Freiburg
    Hamburg gegen Nürnberg
    Freiburg gegen Dortmund

    Nürnberg gegen Köln
    Bochum gegen Hannover (2 Konkurrenten klauen sich die Punkte)

    Für mich sind 7 von 11 Begegnungen ziemlich eindeutige Nuller für die Konkurrenz. Ein weiterer Pluspunkt ist die Begegnung Bochum gegen Hannover bei der es nur einen Sieger geben kann.

    • Am 20. April 2010 um 14:27 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Da in den letzten Spielen die gefährdeten Teams immer „alles oder nichts“ spielen werden (und auch müssen) wird es für die alte Tante auch mit eventuellen 7 Zählern denkbar eng mit Platz 16.
      Ich sehe das etwas anders, mit den „7 eindeutigen Nullern“
      Hilft nur der Glaube an die drei Siege.

      Denn ich tippe auf folgenden Einlauf:
      Nürnberg 32 Pkt
      Bochum 32 Pkt
      Freiburg 33Pkt
      Hannover 31 Pkt

      Das heißt: Klassenerhalt bei drei Siegen; Abstieg bei 7 Punkten

      • Am 20. April 2010 um 14:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hönower: Das ist mir zu realistisch.

        • Enno Enno
          Am 20. April 2010 um 15:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Hehehe!

          • Am 20. April 2010 um 19:09 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Äääähh?
            Hätte jetze glattweg hahohe erwartet ;)

        • Am 20. April 2010 um 15:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Was realistisch ist oder noch bleibt, weiß man am Samstagabend.
          Dieser Todeskampf auf Raten könnte auch so ausgehen:
          Hannover 30
          Freiburg 33
          Bochum 34
          Nürnberg 33

          Hülfe dann auch bei drei Siegen nicht viel.

  5. Nele
    Am 20. April 2010 um 14:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Stimmt schon, man hat sich rational mit dem Abstieg abgefunden, allerdings glaubt man irgendwie immer noch daran, dass alles gut gehen wird. Weil eben noch nix fest steht.

  6. Mirko030
    Am 20. April 2010 um 19:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich kann euch sagen, warum wir immernoch dran glauben. Es ist einfach so, dass man als Fan nicht anders kann, als an den Klassenerhalt zu glauben auch wenn es fast aussichtslos ist. Und das solange, bis es rechnerisch nicht mehr geht. Meine realistische Seite sagt, dass es nicht mehr reicht, aber meine Herthafanseite sagt, dass es reicht auch wenn es nur 7 oder 6 Punkte werden. Also als Fan hofft man und irgendwann muss ja auch der zweite Heimsieg kommen. Um uns Fans so richtig zu quälen, würde es mich nicht wundern, wenn Hertha gegen Schalke gewinnt und die anderen verlieren, damit wir ja auch wieder hoffen können. Naja die Ungewissheit wird wohl noch bis zum letzten Spieltag andauern. Wenn wir dann doch nicht absteigen oder die Reli schaffen, leidet wahrscheinlich jeder Herthafan gerne noch so lange.

  7. Am 20. April 2010 um 19:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Eine anderes Szenario (ich hatte ja schon öfter mal die Königsmörder-Variante „Hertha versaut Bayern die Meisterschaft erwähnt) wäre doch auch noch: Hertha verhilft Schalke zur Meisterschale und steigt ab.
    (duck und weg)

    • Am 20. April 2010 um 19:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Oder Hertha verhilft Schalke zur Meisterschaft und steigt nach Punkten ab. Aber dann muss Schalke aufgrund von Insolvenzverschleppung in den Zwangsabstieg. Hertha wäre damit gerettet und Schalke geht als 4-Tages-Meister in die Geschichte ein.

      • Konstantin
        Am 20. April 2010 um 21:35 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Ich habe soeben das von mir präferierte Ausgangsszenario gefunden, Danke!!

  8. Am 20. April 2010 um 19:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Warum darf man als Fan eigentlich nicht Realist sein? Selbst wenn man – so wie ich – den Abstieg als gegeben ansieht, so heißt das doch nicht, dass man in den letzten drei Spielen nicht noch drei Siege sehen will.

    Aber irgendwie ist mir das Ritual über, das man seit Jahrzehnten von ausnahmslos jeder Mannschaft auf den letzten drei Plätzen in dieser Phase der Saison zu hören bekam: „Noch ist alles drin! So lange rechnerisch…“ Es hat dann noch nie gestimmt, und wenn es schon Wunder geben soll, dann würde ich mir die ganz woanders wünschen als ausgerechnet auf dem Fußballplatz. Aber wahrscheinlich disqualifiziert das schon…

  9. Am 20. April 2010 um 21:40 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hier mal meine Rechnung (teils realistisch/teils erhofft ;)):

    32. ST:
    Bayern-Gladbach 2:0
    HBSC-Schlacke 1:0
    Boch-Stutt 0:1
    FCN-BVB 0:1
    Lev-H96 1:0
    Frei-WOB 0:1

    33. ST:
    HSV-FCN 2:0
    Köln-Frei 1:0
    Lev-HBSC 1:1
    H96-Gladb 1:0
    Bayern-Boch 2:0

    34. ST:
    FCN-Köln 1:0
    Boch-H96 1:0
    Frei-BVB 0:1
    HBSC-Bayern 1:0

    Durch den Sieg von Hertha gegen Schalke und dem Sieg von Bayern gegen Gladbach am 32. und gegen Boch am 33. ST ist Bayern nach dem 33. ST Meister und feiert die Woche durch, schont Spieler gegen Hertha aufgrund den CL Finales gegen Barca und DFB Pokalfinale gegen Bremen. Somit ist ein Sieg von Hertha gegen Bayern vielleicht nicht ganz so unwahrscheinlich wie man sonst meinen könnte ;)

    Somit Tabelle nach 34. ST (laut Tabellenrechner):

    14. FCN 31
    15. Boch 31
    16. Hertha 30
    17. H96 30 (vieeel schlechteres Torverhältnis)
    18. Frei 28

    • Herthana
      Am 21. April 2010 um 13:45 Uhr veröffentlicht | Permalink

      … die Rechnung gefällt mir … ein 35. bzw. 36. Endspiel würde zu dieser Saison wohl sehr gut passen. Am liebsten gegen St. Pauli – habe mir den 17.5. schon mal frei genommen – war recht unproblematisch da meine Chefin nur milde lächelte …

  10. Morix
    Am 21. April 2010 um 15:58 Uhr veröffentlicht | Permalink

    ich habe auch mal wieder getippt und es reichen 28 Punkte für die Relegation.

    32. ST:
    Bayern-Gladbach 2:0
    HBSC-Schlacke 1:1
    Boch-Stutt 1:2
    FCN-BVB 1:2
    Lev-H96 2:1
    Frei-WOB 0:1

    33. ST:
    HSV-FCN 2:0
    Köln-Frei 1:0
    Lev-HBSC 1:1
    H96-Gladb 1:1
    Bayern-Boch 2:0

    34. ST:
    FCN-Köln 0:1
    Boch-H96 1:0
    Frei-BVB 0:1
    HBSC-Bayern 2:1

    Bayern ist bereits Meister und schont seine Spieler

    Hertha
    Nürnberg
    Hannover

    haben alle 28 Punkte, aber das Torverhältnis bringt uns auf den 16. Platz.

    mittlerweile finde ich den Gedanken an Liga 2 aber gar nicht mehr so schlimm, solange ich in der Vorbereitung dafür erkennen kann, dass der direkte Wiederaufstieg angegangen wird.

  11. Oliver
    Am 22. April 2010 um 10:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich gebe auch zu, daß ich sehr auf die drei Punkte in Frankfurt gesetzt habe, aber im nachhinein betrachtet, war eine Fortsetzung der Auswärtsserie nicht realistisch. Wer schafft das schon, drei Auswärtsspiele hintereinander zu gewinnen. Ich war zuerst niedergeschlagen, aber wenn ich jetzt eure schönen Tipps sehe, bin ich auch wieder zuversichtlich. Sieben Punkte können reichen, denn es ist sehr unwahrscheinlich, daß alle vier erreichbaren Mannschaften vor uns jetzt alles gewinnen. Hannover und Freiburg gewinnen nicht mehr oder Hannover einmal, das ist auch realistisch. Und ich möchte jetzt einfach mal einen Heimsieg erleben. Der Trainer hat versprochen, daß wir es schaffen, unterschätzt ihn nicht. Der Plot wird immer besser, deswegen gibt es die Erlösung vielleicht auch erst in der Nachspielzeit gegen Bayern.
    Deshalb: Wer kann, zum Spiel gegen Schalke gehen, Mannschaft anfeuern, Magath ärgern. Das wäre doch eine zu schöne Geschichte.

    • Oliver
      Am 22. April 2010 um 11:09 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Das mit Magath ärgern nehme ich zurück, da sind die Gäule mit mir durchgegangen. Ist eigentlich nicht meine Art, die große Fresse zu haben und in unserer Position auch nicht angebracht. Viel schöner ist es auf die Sensation zu hoffen, die dann wirklich eine wäre, jetzt, da uns alle für abgestiegen erklären. Aber trotzdem zum Spiel gehen !

  12. Berlin
    Am 23. April 2010 um 09:59 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Bringen die Statistiken überhaupt was? Besonders dann, wenn rechnerisch die Chancen ehrlich gesagt doch relativ klein sind?
    Ok, als Fan finde ich das einen witzigen Zeitvertreib. Die Mannschaft sollte sich aber auf (und nur auf) das Wesentliche konzentrieren.

    [SEO-Spam-Link entfernt]