Mittelfeldplatz für Hertha

Der Start in die neue Saison ist ein Glücksfall für die Medienwelt. Selten kann man so ungeniert vor sich hin fabulieren, welcher Verein mit großer Wahrscheinlichkeit gegen den Abstieg und welcher eher um die Meisterschaft mitspielen wird. Ob das danach stimmt, interessiert ohnehin niemanden. Entweder die ganze Liga staunt über den Aufsteiger, der den etablierten Klubs das Fürchten lehrt oder man schüttelt den Kopf darüber, wie viele Millionen ein Verein verbraten hat, der jetzt im unteren Mittelfeld herumdümpelt. Oder sollte es in dieser Saison tatsächlich mal so sein, dass Bayern einfach Meister wird und die drei Aufsteiger sich mit Bochum um die Abstiegsplätze rangeln?

Ich bin da jedenfalls eher skeptisch. Und sehr gespannt, ob sich die Prognosen über Hertha bewahrheiten werden. Hier sind sie (wer noch welche findet, rein damit in die Kommentare).

Der Kicker erwartet Hertha in seiner Saisonvorschau zwischen Rang Sechs und Zehn. Ein paar Wochen später meint Chefredakteur Rainer Holzschuh im KickerTV-Check dann allerdings plötzlich, dass Hertha froh sein muss, wenn man einen Mittelfeldplatz belegt (wie fundiert das ist, sieht man daran, dass Bryan Arguez in dem Video konsequent für Nemanja Pejcinovic gehalten wird).

Der Abgang von Dieter Hoeneß war für den BILD-Ghostwriter von Mario Basler natürlich eine Katastrophe. Gegen wen sollte er jetzt noch hetzen? Er entschied sich für die Mannschaft: „Nur der Torwart ist spitze“ und rechnet damit, dass Drobny Hertha Platz Zehn festhält.

Eine der besten, auch weil zeitlich am spätesten erschienen Previews gibt es bei Spox. Hertha sei schwer einzuschätzen, das gäben ja selbst Favre und Preetz zu. Bei voller Ausschöpfung allen Potentials sei ein Europa-League-Platz drin. „Realistischer ist jedoch eine Art Übergangsjahr zwischen Position acht und elf.“

Auch Sportal sieht Hertha nicht im einstelligen Tabellenbereich, sondern genau einen Rang dahinter. Zuviele tragende Säulen seien im System verschwunden.

Sport1 packt Hertha mit Leverkusen und dem 1. FC Köln in den Topf der Klubs, für die es nicht für die Europa League reicht, die aber auch mit dem Abstieg nichts zu tun haben.

Der Tagesspiegel ist das einzige Medium, dass das böse Wort Abstieg in seiner Saisonvorschau bringt. Pessimismus ist der Satz: „Bestimmt kein Abstieg“ aber natürlich nicht. Trotzdem erstaunlich, dass das Worst-Case-Szenario, ein Scheitern von Favre, in keiner Vorschau thematisiert wird. Der Tagesspiegel jedenfalls erwartet Hertha im Mittelfeld der Tabelle.

Die FAZ hat sich bei ihrer Vorschau sehr zurückgehalten. Außer der Aussage, dass „die Führung“ die Fans schon darauf vorbereite, dass der vierte Platz womöglich nur noch als schöne Erinnerung taugen wird – und nicht als Startzeichen in eine erfolgreiche Zukunft. Eine eigene Aussage macht die FAZ nicht und hebt sich damit von den anderen journalistischen Angeboten ab.

Man kann natürlich darüber streiten, ob die Vorschau des Online-Auftritt des Sterns aussagekräftig ist oder nicht. Aber immerhin hat sich da jemand hingesetzt, mit dem Thema beschäftigt und am Ende eine sehr mutige, weil eindeutige Aussage getroffen: „Berlin schafft es am Ende nur auf Platz 11.“

Was der Stern hat, muss auch der Focus haben. Allerdings ist dieser Artikel schätzungsweise eine Woche nach Saisonende geschrieben worden. Trotzdem. Prognose: Hertha verpasst das internationale Geschäft.

FANartisch hat sich auch nicht so recht festgelegt, was – siehe FAZ – auch nicht zwingend notwendig ist. Dennoch prognostiziert er Hertha keine leichte Saison nach dem Abgang von Dieter Hoeneß: „Da liegen dann die Bälle längst ganz flach in der Manege. So wie der Hoeness-Dieter muss man das nämlich auch erst mal hinkriegen in diesem HaHoHe-Zirkus… Europaleague hilf!“

Ich bin gespannt, wer am Ende Recht hatte. Ich persönlich lege mich jetzt mal fest: Hertha wird am Ende 7.

Und was meint ihr?

This entry was posted in Hertha BSC and tagged , , , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Wer hat das geschrieben?

    “Hertha? Ist das dein Ernst?” Das ist der Satz, den ich mir hier in Dortmund ständig anhören muss, wenn ich erzähle, dass mein Herz für den Klub aus meiner Heimatstadt schlägt. (→mehr über Daniel)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)

22 Kommentare

  1. Am 7. August 2009 um 11:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Für mich reicht es am Ende zu Platz zehn, weil einfach der ganz große Knipser fehlen wird…

  2. spreemaradona
    Am 7. August 2009 um 11:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich denke am Ende reicht es leider nur zur direkten Champions-League-Qualifikation. Vielleicht spenden ja wenigstens die Finalspiele der Europa-League und des Pokals Trost…
    Nebenbei wird Arthur alle Rekorde von Gerd Müller pulverisieren. Die Torschützenkanone wird aber auch nicht über den Verlust von Christoph Janker – der nach der Saison für 200 Mio zu Real Madrid tranferiert werden wird – hinwegtäuschen können.
    Alles in allem eine sehr pessimistische Prognose; das ist klar. Aber ich habe aus der Vergangenheit die Lehre gezogen, nie mit überhöhten Erwartungen in die Saison zu gehen.

  3. Am 7. August 2009 um 13:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich gehe in meine erste volle Saison mit der Hertha und meine jugendliche Naivität sagt Platz 3 :-)

  4. alnus.glutinosa
    Am 7. August 2009 um 13:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Eben weil in den ersten Spielen der große Knipser fehlt, reaktiviert Favre Micha Preetz und der holt locker seine zweite Torjägerkanone am Ende der Saison.
    Das reicht aber trotzdem nicht für die Meisterschaft, aber im Pokalfinale schicken wir Schalke mit 12:0 nach Hause. Erste Halbzeit Hattrick von KingArthur, zweite Halbzeit Hattrick von Torschützenkönig Preetz und Drobny macht in der 90. Minute sein ersten Tor per Fallrückzieher. Aus der eigenen Hälfte(!) und pulverisiert damit Marcelinios „AmweitestenvomTorwegabgezogen“-Treffer damals vom Mittelkreis.
    btw: Kevin Kuranyi trifft in keinen Bundeligaspiel das Tor, weil er wegen seines Oberschenkelmuskelumfangs (Quälix-Training!) ständig auf die Fresse fliegt. Aber Magath ist zufrieden mit seinen Trainingsleistungen und stellt ihn immer noch auf. Er schleppt immer so nett das Netz mit den Medizinbällen auf den Trainingsplatz.

  5. streiflicht
    Am 7. August 2009 um 14:42 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hm, schwierig. Wäre zufrieden mit Platz 6 bis 8.

    Ich hoffe aber auf knappe EuroQuali (oder knapp daran vorbei?).
    Falls noch ein Knaller für`s Mittelfeld verpflichtet werden kann, eventuell wieder Platz 4. Unter Platz 11 glaube ich eher nicht.

    Im Grunde ist alles möglich, nichts vorhersagbar oder planbar.
    Fakt sind unsere dufte Truppe, die weiter entwickelt wurde und das gute Management inkl. Trainer. Nicht vorherzusehen sind Verletzungen, Schirientscheidungen oder sonstiges Pech, die ja auch reinspielen.

    Die EuroQuali mit Kopenhagen hat`s ja auch in sich.

  6. dns
    Am 7. August 2009 um 15:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ick gloob 6. – 8. Einige der Vereine, die sich gut verstärkt haben, werden an den Erwartungen scheitern und wieder Platz machen für uns.

  7. Am 7. August 2009 um 15:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Meister. Diese Saison klappt es. Alles andere ist Tiefstapelei.

    • streiflicht
      Am 7. August 2009 um 15:34 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Jawoll!
      DAS is die richtige Einstellung.

    • Christian
      Am 7. August 2009 um 16:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Hey was geht (hier) ab?

      Das ist wohl nicht nur die typische Medienhaltung, sondern anscheinend auch die Hertha-Fan-Haltung: graue Maus – Mittelfeld. Ich weiß wir sind schon (zu) oft entäuscht worden, aber HALLO bin ick hier in bochum oder was? wo ist eure breite brust? wir sind berlin, die hauptstadt!

      die neuen schlagen ein, simunic geht in rente. wir brauchen bloß noch einen ersatz für sein mantra. dann erwarte ich dieses jahr tatsächlich offensiven/atraktiven fußball á la bonheur. monsieur favre wirds schon richten.

      deshalb landen wir natürlich mindestens in der CL.

  8. sehnsuchtberlin
    Am 7. August 2009 um 18:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

    also wie auch unser trainer sagt, gertha kan mann diese saison schlechteinschätzen, aufjedefall wäre ein platz bis platz 7 ein voller erfolg. wenn mann bedenkt, das wir kaum geld ausgegeben haben und die anderen vereine mächtig viel aufen tisch gelegt haben aber geld alleine schiesst keine tore also werden wir die anderen vereine überraschen, platz 6 sag ich jetzt mal ganz frech und hoffe das domo unf chemiti den durchbruch schaffen.

  9. orestes
    Am 7. August 2009 um 18:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

    ich befürchte einen excellenten 3. Platz. Leider wird danach Favre zum HSV (um den enttäuschenden Lambadia zu ersetzen) oder nach Hoffenheim (um den in eine Krise geratenen Simunic zu stabilisieren) wechseln.
    Deswegen hoffe ich auf einen Platz zw. 7 und 4, bin aber auch mit jedem anderen Platz ausser Abstieg zufrieden, wenn die Faktoren vernünftiges
    Wirtschaften und Mannschaftsentwicklung beachtet werden. Und da habe ich keine Bange.

  10. DM101
    Am 7. August 2009 um 18:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Wir erreichen Platz 6.

  11. Tanja*
    Am 8. August 2009 um 08:48 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich glaube, auch an Mittelfeldplatz und darüber könnten wir noch froh sein, ich hab schon auch Angst, dass es ne richtig schlechte Saison wird. Ich hoffe das Beste, aber ich glaube es wird richtig schwer, von dem Kader bin ich nicht wirklich überzeugt, ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren, die Hoffnung bleibt eh bis zum Schluss.

  12. Am 8. August 2009 um 09:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

    SPON sieht die Hertha im „Mittelmaß der Liga„.

    „Lucien Favre hat in der Vorsaison bei Hertha BSC den Fels erstaunlich weit den Berg hinaufgerollt. Als das geschafft war, stellte der Sisyphos unter den Bundesligatrainern aber fest, dass er sich einen gewaltigen Schuldenberg hinaufgearbeitet hatte, den Dieter Hoeneß in den vergangenen Jahren aufgehäuft hatte. Nun ist der Manager weg, ein Schwung guter Spieler ebenfalls, und Favre dürfte froh sein, wenn er die Wegstrecke den Berg hinauf nur annähernd wieder schafft – und ihm der Fels unterwegs nicht über die Zehen rollt.“

    Ich bin da moderat optimistischer. System > Mannschaft und also endet Hertha ein paar Plätze höher als das Team es vermuten lässt – der „Favre Effekt“. Platz 5. Schade, mit einem akzeptablen Stürmer hätte mehr drin sein können.

  13. Am 9. August 2009 um 01:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Zunächst muss ich ja mal den Klugscheißer raus holen, denn vom Mittelkreis hat Alex Alves das Tor des Jahres gemacht und nicht Marcello. Aber das sei verziehen, denn da wart Ihr wahrscheinlich alle noch auf dem Schulhof und nicht im Stadion… ;-)

    Nach dem heutigen Spiel kann man nur sagen: es wäre eine Pracht, wenn wir nichts mit dem Abstieg zu tun hätten. Gegen unterklassige Hannoveraner gelang nichts, gar nichts. Bis auf das erlösende Tor von Kacar. Es war grauenhaft, was die Mannschaft abgeliefert hat. Zum Glück waren die Gäste noch grauenhafter. Wie man als „Trainer“ auf die Idee kommen kann, 15 Minuten vor Spielende Stürmer gegen Stürmer zu tauschen, erschließt sich einem wohl nur, wenn man genug Käse gefr….. ok, ich lass es. ;-) Aber um mein Image zu pflegen: ja, ich war es. Der einzige Hertha-Fan, der mal wieder „Favre raus“ gerufen hat. Und ich sage Euch, es werden mehr werden. Die „Marko Pantelic“ Rufe aus der Kurve waren da nur ein kleiner, wenn auch schöner Trost.

    • spreemaradona
      Am 9. August 2009 um 12:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Ich denke alnus.glutinosa bezieht sich auf Marcelinhos Tor gegen Freiburg aus dem Mittelkreis. Ich war bei beiden Toren zugegegen und dem schulpflichtigen Alter längst entwachsen. Dass du hier anfängst über Favre herzuziehen und die Pantelic-Gesänge zu lobpreisen spricht dagegen für wenig Hertha-Erfahrung deinerseits.

    • alnus.glutinosa
      Am 9. August 2009 um 15:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Boah, das geht runter wie Öl. Ich habe dieses „dem Schulhof noch nicht entwachsen“ sofort meiner Frau +Tochter gezeigt. Tolles Kompliment, danke. :-)
      Die beiden lachen sich nur grad über den grauhaarigen Herrn tot, der glücklich vor dem Rechner sitzt und in Schulerinnerungen schwelgt.
      Aber Spreemaradona hat recht, ich hatte Marcelinios Tor gegen Freiburg im Hinterkopf.

      Im übrigen weiß ich gar nicht, was ihr alle wegen dem Spiel gestern habt. Drei Punkte geholt in einem Spiel, das eigentlich 0:0 ausgehen musste, ist doch ein Super-Einstand. Die Hertha von vor ein paar Jahren hätte so ein Spiel in der 90. Minute noch 0:1 verloren.
      Hallo, wir haben das Auftaktspiel gewonnen und drei Punkte geholt!!! Schaut mal nach Bremen, wie man auch in die Saison starten kann.

      So, ich geh mir jetzt meine grauen Haare wegfärben und dann geh ich Frauen aufreißen (sagt man das heute noch so?)

  14. Am 9. August 2009 um 09:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Oh Gott, die Marko Pantelic-Rufe haben mich schon angekotzt, als der noch da war…
    Und ja, das Spiel war grausig, aber das war erst der Anfang, und 3 Punke waren es letztendlich doch.

  15. sehnsuchtberlin
    Am 9. August 2009 um 11:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

    @ andI611

    das spiel war echt schlecht, das gebe ich zu auf der anderen seite haben wir es seid 1999 erstmals wieder geschaft am 1.spieltag zugewinnen. wir haben noch nie gut angefangen.
    Muss sagen die Pantelic rufer sind die schlimmsten die es gibt, da sie das team nicht unterstützen sondern eher schlecht machen mit ihren rufen nach einem spieler der nicht mehr da ist.
    Ich bin auch kein fan von unserem neuen alten pole w. aber gestern gab es eine szene wo ich ein possitiven unterschied zu pante gesehen habe. Ich hasse pante dafür das er sich zu leicht fällen lässt und dann am boden rumliegt und nicht mehr ins spiel eingreift. Artur wurde gestern auch gefoult, is aber gleioch wieder aufgesprungen und hat dann noch ne ecke rausgeholt, das hätte ich gerne mal von pante gesehen.
    bin immer noch der meinung das wir 6-8 platz erreichen werden.

  16. Tanja*
    Am 9. August 2009 um 11:30 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Das mit dem hinfallen lassen hat Arthur früher auch gemacht und ich bin gespannt, wann es wieder der Fall ist.

    Das Spiel war Hühnerhaufen und Grottenkick auf einmal und wenn es so weiter geht, können wir schon froh sein, wenn Hertha nichts mit dem Abstieg zu tun hat.

    Schlimm finde ich im übrigen auch, das Preetz auf der Bank saß was hat der da zu suchen (wollte er eingewechselt werden????) Manager gehören nicht auf die Bank und zwar grundsätzlich, ich bekomme da wirklich Krämpfe, weil ich sowas wiederlich finde.

  17. Am 9. August 2009 um 15:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich bin Optimist und sehe Hertha auf Platz 4, wie im Vorjahr.

  18. sehnsuchtberlin
    Am 11. August 2009 um 20:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

    @ tanja

    denkmal preetz will einfach wie bisher nah beim team sein, siwh der uli höneß an, er sitzt jetzt erst auf der trbühne und wielange war er bei den bayern manager? also ich finds gut, weil preetz in meinen augen einfach mit auf die bank gehört.

Ein Trackback