Noch ein Endspiel – Blablabla

Sports News - March 07, 2010
Jetzt noch knapp vor Toreschluss die kurze Einstimmung auf das x-te Endspiel dieser Saison. Ich kann es nicht mehr hören, obwohl es doch so wahr ist: Gewinnt Hertha nicht gegen den Club aus Nürnberg ist der Abstieg besiegelt. Aber das sagten, schrieben und befürchteten wir doch schon so häufig in dieser verkorksten Saison, dass ich mir selbst dabei nicht mehr zuhören kann, bzw. mir mein eigenes Geschreibe auf die Nerven geht. Der Sieg muss her gegen den Club! Alles andere ist Ablenkung. Und zu diesem Zweck habe ich mich mal bei den Blogger-Kollegen umgeschaut.

Armin von den Clubfans-United wünscht sich den alten Trainer wieder zurück. Oenning möge die Koordination des sportlichen Nachwuchses übernehmen. So schnell wurden erfolgslose Trainer selten wieder zurückgewünscht. Ob man sich Favre für die Leitung der Berliner Jugendakademie vorstellen könnte? Eher nicht…

Beim Clubblog ärgert man sich über die Deutsche Bahn, weil die es nicht schafft, die Abreise aus dem Nürnberger Stadion vernünftig zu organisieren. Der größte – aber wohl ungewollte – Witz an diesem Beitrag liegt in der Freude des Autors über seinen anstehenden Besuch im Olympiastadion. Ha! Der wird heute erleben, was schlechte Organisation und Warten in der Kälte bedeutet!

Der Glubblog (weih, oh weih, die feinen Unterschiede) gibt den Druck in der heutigen Partie an die Hertha weiter. Was für ein Unsinn! Als wenn die Nürnberger nach einem Sieg gegen Leverkusen schon gerettet wären. Gewinnt Hertha heute, fängt im Frankenland wieder das große Jammern an.

Die drei Clubfreunde haben sich da eine realistischere Perspektive erarbeitet. Der Club sei zwar Spitzenreiter, aber unter der Betondecke gefangen. Diese Einschätzung teile ich gerne. Und es stellt sich halt weniger die Frage, wer sich am Ende der Saison unter der Betondecke. Wichtiger wird es sein, wer mit Beton an den Füßen in den Abgründen der zweiten Liga versenkt wird.

Zur taktischen Vorbereitung auf den Nürnberger Gegner möchte ich noch einmal auf die Clubfans-United zurückkommen, die das Spielsystem ihres neuen Trainers analysieren und ganz treffend mit Heckinaccio betiteln.

Abschließend noch das obligatorische Bashing für Phillip Kösters „Blog“ bei Yahoo (zur Vorgeschichte). Da versucht er sich mal wieder krampfhaft an der Hertha abzuarbeiten und trifft die Punkte einfach nicht. Funkel hat die Hertha nicht verbessert. Im oberen Tabellendrittel anzugreifen, ist doch schon lange kein Plan mehr, weil die Finanzlage sich massiv geändert hat. Der mittlerweile nur noch langweilende Versuch, sich über ein leeres Olympiastadion zu mokieren, darf natürlich nicht fehlen. Und die Behauptung, dass die Mannschaft nicht begriffen habe, was es bedeutet im Abstiegskampf zu spielen, speist sich aus der Beobachtung eines einzigen Spiels. Ja, so kann man sich fundierte Meinungen erarbeiten. Weiter so.

This entry was posted in Hertha BSC and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Wer hat das geschrieben?

    Mein Name ist Enno: im Jahre 1982 geborener Berliner, Exil-Herthaner in Bielefeld und Bremen. Seit 2006 schreibe ich im Internet über Hertha BSC. (→mehr)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)

12 Kommentare

  1. Felix Felix
    Am 13. März 2010 um 10:53 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Dieses mal isses aber wirklich wirklich total final das große Endspiel. Ohne einen Sieg ist der Ofen aus. Wenn das heutige Spiel gewonnen wird werden noch einige „Endspiele“ folgen. Aber das Spiel wird und muss der Grundstein für den Klassenerhalt sein.

  2. Am 13. März 2010 um 11:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

    „Der Glubblog … gibt den Druck in der heutigen Partie an die Hertha weiter. Was für ein Unsinn! Als wenn die Nürnberger nach einem Sieg gegen Leverkusen schon gerettet wären. Gewinnt Hertha heute, fängt im Frankenland wieder das große Jammern an.“

    Genau so isses!

    • FCN liest mit
      Am 13. März 2010 um 12:34 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Freut euch mal nicht zu früh. Selbst wenn ihr gewinnt, seit ihr genauso nicht gerettet.

      Bei euch zählt nur der Dreier.

      Und durch euch Sprichbeutel passiert mal garnix.

      Treue Fans sehen auch anders aus. Hast du ja selbst erwähnt iM Text oben.

      • Felix Felix
        Am 13. März 2010 um 12:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Hat irgendwie keiner behauptet. Danke trotzdem fürs mitlesen.

        Zitat von http://www.seitseid.de/
        Der Club besteht seit vielen Jahren.

        Komisch, oder? :)

  3. Manolo Glubb-Blog
    Am 13. März 2010 um 12:52 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Wenn hier schon schlaue Sprüche geklopft werden, möchte ich nicht fehlen! :-)

    ALLES ist völlig egal (selbst das x-te Endspiel)! Es zählt nur wer am Ende der Saison über oder unterm Strich steht! Aber irgendwas müssen unsere Zeitungen… und auch wir Woche für Woche schreiben!
    Und man kann ja nicht nur beim Gegner mitlesen… ;-)

    Also, heute is nich wichtig – im Mai is‘ wichtig!

  4. sogenannter Fan
    Am 13. März 2010 um 17:26 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Tja liebe Hertha,

    jetzt kann euch nur noch ein Wunder retten.

    • dns
      Am 13. März 2010 um 20:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Du meinst, dass Theo Z. die Auf- und Abstiegsregel für ein Jahr aussetzt? Das wär wirklich ein Wunder.

  5. Matthias
    Am 13. März 2010 um 17:30 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Das wars Freunde! Die Rache für die speicherlleckerische „Fair-Play“-Aktion 2008/2009 in der Allianz-Arena.

    Grüße aus Frankfurt

    Matthias

  6. Felix Felix
    Am 13. März 2010 um 19:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Das wars jetzt endgültig

  7. Süven
    Am 13. März 2010 um 23:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich bin erleichtert. Zum Glück kein Unentschieden. Werden das entspannte Wochenenden. Und dann noch die lustige Abschiedsfahrt nach Leverkusen-ihr werdet nie deutscher Meister!

    p.s. Wär toll, wenn die Tipprunde ebenfalls absteigt.

    • Enno Enno
      Am 14. März 2010 um 02:15 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Tut sie auf jeden Fall. Also es wird so sein, dass diejenigen, die Lust haben, gemeinsam eine Runde mit der zweiten Liga tippen können. Aber auch die erste wird beibehalten. Da wird es schließlich wieder hin gehen. Mehr dazu dann nach der WM.

  8. Am 14. März 2010 um 04:55 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ach Gott, und schon bricht die Häme über Euch herein…

    Tja, so läuft das nunmal! Alles Gute, Ihr kommt eh wieder!

Ein Trackback