Nun doch Rasmus Bengtsson

Es scheint so zu sein, dass Rasmus Bengtsson nun doch zu Hertha BSC wechselt. Die Medienberichte häufen sich und diesmal geht die in letzter Zeit gut informierte Mottenpost voran. Eigentlich hatte er ja fast schon bei Lazio Rom unterschrieben. Aber irgendetwas scheint da schief gelaufen zu sein, sodass Hertha nun doch wieder Chancen hat. Der Medizincheck ist wohl schon absolviert, die Gespräche laufen.

Rasmus Bengtsson hat alle Spiele seiner schwedischen Mannschaft bei U21-EM absolviert und gilt als großes Talent. Im Gespräch ist eine Ablöse von nur 400.000 Euro, wobei die Details des Transfers wohl eher in der Laufzeit liegen. Er möchte einen Vertrag bis 2014 erhalten und hat sicherlich gewissen Ansprüche an das Gehalt. Insgesamt könnte das ein Paket werden, das gar nicht so günstig ist, wie es auf den ersten Blick schent.

Als Rechtsfuß steht er in direkter Konkurrenz zu Arne Friedrich, was ich persönlich auch angebracht finde. Auf jeden Fall bin ich froh, dass nicht irgendein hölzerner Leuchttrum geholt werden soll, sondern ein Spieler mit Perspektive. Bengtsson ist nämlich „nur „1,85m lang gewachsen und bekanntlich machte sich die Presse in jüngster Vergangenheit wegen ein paar Zentimeter die größten Sorgen. Ob Rasmus Bengtsson sofort eine Verstärkung sein wird, vermag ich nicht zu beurteilen. Aber es ist doch schon erstaunlich, dass Hertha nach Pejcinovic und Janker mit dieser Verpflichtung bereits drei nominelle Innenverteidiger geholt hätte, aber nur einen Stürmer.

Mal schauen, was in den nächsten Stunden noch vermeldet wird…

Update: Also der Transfer ist zwar offiziell noch nicht vermeldet, aber Bengtsson wird auf dem aktuellen Mannschaftsfoto bereits als „fehlend“ bezeichnet (thx Kathy) und hat bereits seine eigene Seite bei Hertha BSC. Er wird die Nummer 22 erhalten. Der Deal dürft daher also fix sein und in den kommenden Stunden verkündet werden.

This entry was posted in Hertha BSC and tagged , , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Wer hat das geschrieben?

    Mein Name ist Enno: im Jahre 1982 geborener Berliner, Exil-Herthaner in Bielefeld und Bremen. Seit 2006 schreibe ich im Internet über Hertha BSC. (→mehr)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)

5 Kommentare

  1. Kathy
    Am 6. August 2009 um 13:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hier wird er schon bei „es fehlen“ aufgelistet.

    http://herthabsc.de/index.php?id=205

    Ich freue mich über den Transfer. Ich glaube zwar nicht wirklich, dass er sofort eine große Verstärkung sein wird, aber was man so hört, scheint er sehr talentiert zu sein. Sicher eine gute und günstige Investition für die nicht allzu ferne Zukunft.

    • Am 6. August 2009 um 13:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Danke, ich habe die Info nachgetragen.

  2. Kathy
    Am 6. August 2009 um 14:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Jetzt ist er wieder raus aus der Liste…
    Das entwickelt sich zu einem richtigen Krimi!
    Die Spannung steigt auf den Siedepunkt! xD

  3. Klaus
    Am 6. August 2009 um 20:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Alles in trockenen Tüchern. Der Mann hat seit heute Nachmittag die Nr. 22. Ich freue mich auf ihn, bei der U21 EM hat er klasse Spiele gemacht.

  4. Konnopke
    Am 7. August 2009 um 08:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hoffentlich schlägt er ein. Von Bergen und Arne brauchen Konkurrenz.
    Bis auf die Linksverteidigerposition wurden damit alle Probleme gelöst.
    Bevor man weitere Verpflichtungen tätigt, müsste man erst Friedrich, Káka, Arguez, André Lima und Ebert los werden.

Ein Trackback

  • Von Wer ist noch auf dem Markt? | Hertha BSC Blog am 26. August 2009 um 02:10 Uhr veröffentlicht

    […] Abwehrchef, wie es Simunic war. Friedrich scheint es nicht zu sein, weshalb alle Hoffnungen auf Rasmus Bengtsson ruhen müssen.  Der ist zwar erst 23, aber ein Alter in dem man noch als Talent gehandelt wird, […]