Wir woll’n die Atzen seh’n!

Geil! Ich lasse mich ja selten zu euphorischen Superlativen hinreißen, wenn es um unsere Hertha geht. Aber heute Abend war es soweit, als ich lesen durfte, dass Raffael mit Hertha in die zweite Liga geht und er seinen Vertrag sogar bis 2014 verlängert hat. Und sein Bruder Ronny kommt auch noch dazu. Ich dachte ja, dass der Berliner Kurier nur rumspekuliert als sie von einer möglichen Verpflichtung von Ronny Heberson Furtado de Araújo schrieben.

Auf der heutigen Mitgliederversammlung wurde die Verlängerung und die Neuverpflichtung verkündet. Ich bin euphorisch und in Feierlaune. Zwei brasilianische Atzen bei Hertha. Und die Ostkurve ruft: „Wir woll’n die Atzen seh’n! Wir woll’n die Atzen seh’n!“ Ich könnte mir da einen neuen Smash-Hit für die zweite Liga vorstellen, Atzenmusik lässt grüßen:

YouTube Preview Image
This entry was posted in Hertha BSC and tagged , , , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Wer hat das geschrieben?

    Mein Name ist Enno: im Jahre 1982 geborener Berliner, Exil-Herthaner in Bielefeld und Bremen. Seit 2006 schreibe ich im Internet über Hertha BSC. (→mehr)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)

38 Kommentare

  1. Am 31. Mai 2010 um 20:55 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Oh Mann, der Etat wird immer größer. Dir ist schon klar, daß ihr dann aufsteigen müßt?

    Das ist ein ernomes Risiko, daran sind schon andere Vereine gescheitert.

    • Am 31. Mai 2010 um 22:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Nicht anderes als der Aufstieg ist geplant :-)

  2. Chuck
    Am 31. Mai 2010 um 20:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Na dann, party up!! :-)
    Ich freu‘ mich auch über die „Atzen“!!
    Mit Ronny haben wir hoffentlich endlich mal einen der gute Standards schießen kann.

  3. kielerblauweiß
    Am 31. Mai 2010 um 20:58 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Gefällt mir sehr!!!
    Wenn die beiden richtig gut drauf sind, können sie uns sehr viel weiterhelfen.
    Und vielleicht lockt ja der Name Ronny noch ein paar mehr Zuschauer aus dem Berliner Umland ins Stadion ;-)

  4. Theo
    Am 31. Mai 2010 um 21:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Sehr geil!
    Und dann darf sich auch noch jmd darum kümern, dass die Atzen unsere nächste Vereinshymne schreiben. ;D
    Besser als dieser Operngesang auf jeden Fall!
    ps: nedfuller muss ich allerdings zustimmen: Aufsteigen müssen wir jetzt auf jeden Fall!

  5. Am 31. Mai 2010 um 21:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ahhhh das ganze Album ziehen sich diese trashigen Ballermann-Beats durch. Ab nen paar Bier fahr ich voll drauf ab, aber nüchtern ist das echt unerträglich.
    Schrecklich! :)))
    So ziemlich der schlimmste Track: http://www.youtube.com/watch?v=kXObdIw2GqU

  6. Oliver
    Am 31. Mai 2010 um 21:07 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Raffael. Gut der Mann. Ronny natürlich auch. Endlich passiert wieder was.

  7. Am 31. Mai 2010 um 21:07 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Einfach nur kritisieren ist nicht shcön. Meine alternativvorschläge für ne Vereinshymne wären K.i.Z. oder die Orsons wobei KiZ eher in Frag ekommen, da sie aus Berlin kommen. Deutscher Spaßrap kanns auch besser als Manny + Frauenarzt. :)

  8. Theo
    Am 31. Mai 2010 um 21:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Oh ja, K.I.Z wäre wirklich sehr geil. Ich sag nur: „[…]Baby, ab in den Kerker, denn gleich spielt Hertha[…]“.
    Allerdings wäre es beim Promillgehalt der Ostkurve wohl einfacher die relativ simplen Texte der Atzen zu singen. Denn ich bezweifle, dass allzuviele (mich eingeschlossen) beim Doubletimerap mithalten können („Tarek, bitte bitte mach ein Backup, denn ich hyperventiliere!“ – Nicht, dass dann nichtmehr alle das Spiel sehen können). ;D

    • Theo
      Am 31. Mai 2010 um 21:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Um noch zur Hertha zu kommen: Hildebrand und Rensing im Gespräch für die Torhüterposition? Drobny noch immernicht entgültig abgesagt?

      • Oliver
        Am 31. Mai 2010 um 22:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Kannst du sagen, wo das steht mit Drobny ?

        • Theo
          Am 31. Mai 2010 um 23:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Oh entschuldige bitte. Da habe ich wohl nicht richtig gelesen:
          „Nach der Absage an Jaroslav Drobny (30), der trotz einer attraktiven Berliner Langzeitofferte (drei Jahre plus ein Jahr Option) um weitere Bedenkzeit bat[…]“
          Ich hatte nur auf das „um weite Bedenkzeit bat“ gelesen.
          Okay, dann sind wohl die andern Beiden die heißesten Anwärter, da Alexander Walke nicht in Frage kommt.
          (Alle Zitate von herthabsc.de)

          • Oliver
            Am 31. Mai 2010 um 23:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

            Schade, ich hatte mich schon gefreut und gedacht, es wäre nach der Raffael-Unterschrift noch mal etwas passiert im Fall Drobny. Nun gut, man wird schon einen guten Torwart finden, da gibt es ja anscheinend eine ganze Menge Kandidaten.

    • Am 31. Mai 2010 um 22:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Vortrefflich. :-)
      Ich würds gut finden, und stimme dir auch sonst in allem zu.

  9. streiflicht
    Am 31. Mai 2010 um 21:44 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Butterweiche Punktlandung, Preetz!

    RA-RA-RAFFAEL!
    Und wenn seine Atze nicht Identifikationspotenzial bietet, was sonst?

    Ein gutes Omen!

  10. Am 31. Mai 2010 um 22:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Liebe auf den ersten Blick? http://twitter.com/bmonline_hertha/status/15121904216

    Halte nicht viel von solchen Bekundungen vor dem ersten richtigen Date.

    • Oliver
      Am 31. Mai 2010 um 22:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Nun sei mal nicht so streng, Felix, da wird einem doch ganz warm ums Herz, wenn man die beiden da sieht. Und Raffael ist das ganze nicht hoch genug anzurechnen. „Ich laufe nicht weg. Wir steigen wieder auf. Ich liebe Hertha.“ Mehr gibt es nicht zu sagen, zumindest an seinem Bekenntnis ist einiges dran, sonst wäre er nicht in Berlin geblieben, und Ronny hat sich eben mitreißen lassen und wollte da nicht nachstehen.

    • streiflicht
      Am 31. Mai 2010 um 23:14 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Was kann er denn sonst wohl schon sagen?

    • Enno Enno
      Am 1. Juni 2010 um 07:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Ich glaube, die Morgenpost hat da einiges durcheinander gebracht. Es war Raffael, der von „Liebe“ sprach. In allen Zeitungsberichten ist heute nur Raffael mit dieser Aussage zitiert.

      Dafür spricht auch, dass es auf Deutsch gesagt wurde. Woher soll Ronny deutsch sprechen können? Kann er garantiert nicht. Nicht einmal diese paar Wörter.

      Raffael dagegen kann mit einigem Recht solch ein Statement abgeben. Also alles wieder runter kochen.

    • Morix
      Am 1. Juni 2010 um 10:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

      im Live Ticker bei hertha inside war auch von Raffa die Rede.

  11. stefeu
    Am 31. Mai 2010 um 22:38 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Sorry aber DAS kann ich dem guten Mann nur sehr schwer so abkaufen… Aber ich weiss auch nicht wie sehr die Springer Presse da wieder etwas hochgeschaukelt hat.

    Mal davon abgesehen ob es stimmt oder nicht finde ich solche verfrühten Bekenntnisse ganz egal von wem nie gut.

    • Enno Enno
      Am 1. Juni 2010 um 07:52 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Siehe oben: Ronny hat das ziemlich sicher nicht gesagt, sondern Raffael. Und dann erscheint solch ein Bekenntnis in einem ganz anderen Licht, finde ich.

  12. Am 31. Mai 2010 um 22:46 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Das stimmt, aber vor Rafael muss man echt den Hut ziehen. Ich habe mal ein paar Fakten zu Ronny zusammengestellt und auf unserer Facebookseite veröffentlicht. Ihr könnt gerne ergänzen, wenn ihr noch mehr Informationen habt: http://www.facebook.com/herthablog/posts/115074255202025

    PS: Die Ereignisse übershclagen sich! Zecke wird in Herthas U23 spielen! Allez Zecke Neuendorf allez!

    • Oliver
      Am 31. Mai 2010 um 23:28 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Auch ein echter Coup, da wird wohl die ganze Ostkurve in ihrer Sehnsucht nach Berliner Identifikationsfiguren ins Amateurstadion pilgern, U-23-Spiele vor 20.000 Zuschauern ! Und Zecke übernimmt im Gegenzug bei den Zweitliga-Spielen das Mikrophon, damit da mal Niveau reinkommt.
      Wenn ich mir überlege, wie schön man jetzt rumspinnen kann, da hat sich der Abstieg schon gelohnt.

  13. Sebastian
    Am 31. Mai 2010 um 23:20 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Euphorie, Euphorie. Hauptsache die WM geht schnell vorbei und die 2. Liga fängt endlich an :)!

  14. Morix
    Am 1. Juni 2010 um 10:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich finde es eine echt gelungene Aktion und beide habe Verträge über die Saison hinaus unterschrieben.

  15. herthawolf
    Am 1. Juni 2010 um 12:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Wieso wird Zecke nicht in der ersten Mannschaft spielen?
    DAS wäre mal eine Identifikationsfigur, um Publikum anzulocken (traurig, dass man das muss, aber wenn ich den kalkulierten Zuschauerschnitt von 26.600 betrachte, muss man sich ja was einfallen lassen).

    • Theo
      Am 1. Juni 2010 um 20:27 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Zecke wird nicht selbst spielen. Soweit ich das verstanden habe wir der Aufgaben im Trainerstab übernehmen (Quelle finde ich gerade nicht, muss ich suchen…).
      Aber das neue Auswärtstrikot ist ja wohl mal richtig geil!
      Wird wohl angeschafft werden müssen. ;D

      • Theo
        Am 1. Juni 2010 um 20:28 Uhr veröffentlicht | Permalink

        ps: Ich meine natürlich Aufgaben im Trainerstab der U23. Selbst in der U23 spielen? Ich frage mich wie das bei seinem Alter funktionieren soll. ;)

        • kielerblauweiß
          Am 1. Juni 2010 um 21:13 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Nee, er soll tatsächlich spielen in der U23: http://www.herthabsc.de/index.php?id=413&tx_ttnews%5Btt_news%5D=7227&cHash=0c34e4f6a3
          Für die erste Mannschaft würde er aber wohl nur spielen, wenn wirklich Not am Mann ist.

        • Am 2. Juni 2010 um 07:28 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Es waren auch bisher nicht alle Spieler der U23 unter 23 (Sebastian Hoeneß z.B.). Ist ja auch nur Hertha, die die Mannschaft so nennen, weil die wohl wollen, dass es hauptsächlich eine Nachwuchsmannschaft ist. Aber eine „offizielle Regel“ ist das nicht. Schließlich spielt Herthas Zweite (also die „U23“) in der 4. Liga, wo man so alt sein kann wie man will. Ist ja keine Jugendliga oder sowas.

          • alexander
            Am 2. Juni 2010 um 10:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

            mensch hab ich wieder was dazu gelernt, hab gedacht/es mir so erklärt das er in der ü23 spielen wird :)

  16. Am 2. Juni 2010 um 10:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Früher war das immer so, dass in den Amateurmanschaften der Profis nur wenige Spieler über 23 spielen dürfen. Ich weiss nicht, ob sich das ganze mit Einführung der dritten Liga geändert hat, aber zuvor war es jedenfalls immer eine Wissenschaft für sich wer in der U23 Spielen darf und wer nicht.

    • Andreas
      Am 2. Juni 2010 um 15:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

      Die „Spielerlaubnis in Zweiten Mannschaften von Lizenzvereinen“ ist im §12 der Spielordung des DFB geregelt.
      http://www.dfb.de/uploads/media/05_Spielordnung_01.pdf

      Hier ein Auszug daraus:
      1. In Vereinspokalspielen des Deutschen Fußball-Bundes auf DFB-Ebene (§ 46 Nr. 2.1) und in Meisterschaftsspielen in allen Amateurspielklassen dürfen in Zweiten Mannschaften von Lizenzvereinen nur Spieler (unabhängig von ihrem Spielerstatus) eingesetzt werden, die mit Beginn des Spieljahres am 1. 7. das 23. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sofern nachstehende Regelungen nichts anderes vorsehen.
      Darüber hinaus dürfen sich bis zu drei Spieler, die am 1.7. das 23. Lebensjahr bereits vollendet haben, gleichzeitig im Spiel befinden.
      In Pokalspielen auf Landesebene ist der Einsatz von Lizenzspielern nicht zulässig.
      2. In jedem Meisterschafts- und DFB-Pokalspiel einer Zweiten Mannschaft dürfen ab Spieljahr 2004/2005 nicht mehr als drei Nicht-EU-Ausländer auf dem Spielbericht unter den 18 teilnahmeberechtigten Spielern aufgeführt werden. § 10 Nr. 3.1, Absatz 5 gilt entsprechend.
      Diese Bestimmung gilt nicht bezüglich so genannter Fußballdeutscher.
      Fußballdeutscher ist, wer die letzten fünf Jahre, davon mindestens drei Jahre als Juniorenspieler, ununterbrochen für deutsche Vereine spielberechtigt war.
      3. In den Spielen um die Endrunde der Deutschen A-Junioren-Meisterschaft ………

      • Enno Enno
        Am 2. Juni 2010 um 16:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Danke für die Quelle, ich hatte soetwas im Kopf und hätte es sonst selbst mal gesucht, bzw. suchen müssen. Jetzt wissen wir bescheid: Zecke kann spielen und wird dies wohl auch tun.

      • Am 2. Juni 2010 um 17:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

        Ja, oder so :-)

        • Am 2. Juni 2010 um 17:31 Uhr veröffentlicht | Permalink

          Lustige Regeln, oder? Vor allem der Teil mit den „Fußballdeutschen“ gefällt mir. :)

  17. Oliver
    Am 7. Juni 2010 um 12:12 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Wenn Raffael es trägt, sieht das neue Trikot gar nicht mehr so schlecht aus, und die von Enno bemerkten Superhelden-Streifen kommem bei Kindern sehr gut an. Ich werde dieses Trikot für die Kinder kaufen müssen, ist mir schon aufgetragen worden, und das Auswärtstrikot sowieso. Das wird teuer. Also hoffen wir einmal, daß wenigstens bei der Jugend die Zahl der Hertha-Trikot konstant bleibt.

Ein Trackback

  • Von Menschen und Maßstäbe | Hertha BSC Blog am 3. Juni 2010 um 11:22 Uhr veröffentlicht

    […] Hertha BSC Blog auch in der zweiten Liga erstklassig Zu Inhalt springen StartAutorenHertha NewsBlogrollNewsletter↓ ImpressumKontaktDatenschutzerklärungKommentar-Regeln « Wir woll’n die Atzen seh’n! […]