WM-Planer für Herthaner – oder auch nicht

Die Weltmeisterschaft in Südafrika hat begonnen und als Fußball-Fan ist man da ja schonmal grundsätzlich ein wenig hibbelig. Gut, es soll auch Fans geben, die bei einer WM die Füße hochlegen und sich emotional zurücklehnen, aber dazu bin ich persönlich einfach zu sehr Fußball-Fan. Natürlich würde mich ein Vorrunden-Aus der deutschen Nationalmannschaft nicht so sehr treffen, wie der Hertha-Abstieg, aber traurig wäre ich schon.

Ein wenig traurig werde ich auch, wenn ich mir die WM mit der Hertha-Brille anschauen möchte. Denn im Gegensatz zu 2006 gibt es keine „echten“ Herthaner mehr, die in Südafrika dem Ball nachjagen.

Serbia's Marko Pantelic celebrates after scoring against Cameroon during their international friendly soccer match in Belgrade June 5, 2010. REUTERS/Marko Djurica (SERBIA - Tags: SPORT SOCCER WORLD CUP) Damals in Deutschland habe ich mir die Spiele der Kroaten gerne angesehen, weil Joe Simunic dort mitspielte (wenn auch nicht sehr erfolgreich). Bei den Auftritten von Brasilien hatte ich stets auf einen Einsatz Gilbertos gehofft. Immerhin einmal, beim 4:1-Vorrunden-Erfolg über Japan, sah ich ihn spielen. Und dass bei den deutschen Spielen Arne Friedrich mit einer imaginären Hertha-Flagge direkt neben dem Bundesadler auflief, sah wohl jeder mit blau-weißem Herzen so.

Doch in diesem Jahr kann ich trotz einer nominellen Steigerung – denn in Südafrika sind derzeit vier Spieler zugange, die vor ein paar Wochen mit Hertha abgestiegen waren – keinen Spaß daran finden, mir deren Spiele anzuschauen. Da wäre zu allererst Theofanis Gekas, der wohl keinem Hertha-Fan positiv in Erinnerung bleiben wird. Gekas erweckte zwar – vor allem durch die drei Tore gegen Wolfsburg – den Eindruck, ein besserer Wichniarek zu sein, war es am Ende aber eben nicht. Und deshalb kann man sich die Spiele von Griechenland höchstens unter der Maßgabe angucken, dass Gekas dort auch nicht besser spielt, als bei Hertha (die Griechen verlieren gerade gegen Südkorea und Gekas hatte bisher vielleicht zwei Ballkontakte – ein Torschuss). Greece's Fanis Gekas (R) reacts to a missed opportunity near his team mate Giorgos Samaras during their 2010 World Cup Group B soccer match against South Korea at Nelson Mandela Bay stadium in Port Elizabeth June 12, 2010. REUTERS/Lee Jae-Won (SOUTH AFRICA - Tags: SPORT SOCCER WORLD CUP) Die Spiele Griechenlands:

  • 12.6., 13:30 Uhr gegen Südkorea (0:2)
  • 17.6., 16:00 Uhr gegen Nigeria (ZDF)
  • 22.6., 20.30 Uhr gegen Argentinien (ZDF)

Der nächste Kandidat, bei dem es schon allein wegen der Gruppenkonstellation keinen Spaß machen wird, ist Gojko Kacar. Der Serbe hat sich noch nie zu Hertha bekannt und wird – so der HSV bereit ist mindestens acht Millionen Euro zu zahlen – nach der WM nach Hamburg wechseln. Es ist bei ihm nach den Vorbereitunsspielen der Serben aber ohnehin fraglich, ob er zum Einsatz kommen wird. Jun. 08, 2010 - 06011660 date 07 06 2010 Copyright imago Aleksandar Djorovic 07 06 2010 Belgrade Serbia Departure of Serbian National Football team AT World Cup in South Africa Gojko Kacar AT Slavija squere PUBLICATIONxNOTxINxSER men Football National team Serbia Single cut out Kbdig 2010 vertical premiumd.
Die Spiele Serbiens:

  • 13.6., 16:00 Uhr gegen Ghana (ZDF)
  • 18.6., 13.30 Uhr gegen Deutschland (ZDF)
  • 23.6., 20.30 Uhr gegen Australien (ARD)

Wer nach den Eindrücken der letzten zwei Wochen mit großer Sicherheit zum Einsatz kommen wird, ist Arne Friedrich. Der noch immer nicht weiß, wo er nächste Saison den Abwehrchef geben wird. Leverkusen würde schon ganz gut passen. Allein wegen der netten Konstellation mit Manuel Friedrich. Aber Wolfsburg ist wegen Hoeneß und der Nähe zu Berlin wohl wahrscheinlicher. Ich drücke ihm die Daumen, weil er für Deutschland spielt. Sonst ist er mir mittlerweile ziemlich gleichgültig. Jun. 03, 2010 - Frankfurt Main, Hesse, Germany - epa02185661 German Arne Friedrich (r) and Edin Dzeko of Bosnia-Herzegovina in action during the soccer test match Germany vs Bosnia and Herzegovina at Commerzbank Arena stadium in Frankfurt Main, Germany, 03 June 2010.
Die Spiele Deutschlands:

  • 13.6., 20.30 Uhr gegen Australien (ZDF)
  • 18.6., 13.30 Uhr gegen Serbien (ZDF)
  • 23.6., 20.30 Uhr gegen Ghana (ARD)
  • 27.6., 16.00 Uhr gegen ?
  • 3.7., 16.00 Uhr gegen ?
  • 7.7., 20.30 Uhr gegen ?
  • 10.7., 20.30 Uhr gegen? (ZDF)

Kommen wir zu Steve von Bergen. Der immer bemühte Abwehrmann hat sich klar gegen einen Verbleib in Berlin bekannt und wird Hertha nach dem WM wohl in Richtung seiner Heimat verlassen. Trotzdem habe ich ihn – trotz aller Fehler – ins Herz geschlossen. Dass Nationalmannschafts-Coach Ottmar Hitzfeld Fabian Lustenberger völlig außer Acht gelassen hat, ist nicht nur für Hertha-Fans schade, sondern auch für die Schweizer Nati. May 01, 2010 - Leverkusen, North Rhine Westphalia, Germany - epa02138897 Berlin's head coach Friedhelm Funkel (R) consoles Steve von Bergen after the German Bundesliga soccer match Bayer 04 Leverkusen vs Hertha BSC Berlin at BayArena stadium in Leverkusen, Germany, 01 May 2010. The match ended in a 1-1 draw, Hertha is relegated to the second division. (ATTENTION: EMBARGO CONDITIONS! The DFL permits the further utilisation of the pictures in IPTV, mobile services and other new technologies only no earlier than two hours after the end of the match. The publication and further utilisation in the internet during the match is restricted to six pictures per match only.
Die Spiele der Schweizer:

  • 16.6., 16:00 Uhr gegen Spanien (ARD)
  • 21.6., 16:00 Uhr gegen Chile (ZDF)
  • 25.6., 20.30 Uhr gegen Honduras (RTL)

Natürlich kann man sich mit einem größeren Blick zurück auch an den Spielen von Ghana (Kevin-Prince Boateng), nochmal Serbien (Marko Pantelic) und nochmal Deutschland (Jerome Boateng) ergötzen. Aber dafür reicht die Hertha-Brille dann einfach nicht mehr.

Hier – für die, die ihn noch nicht kennen – ein schicker WM-Planer (ohne Fernseh-Angaben) der spanischen Zeitung Marca.

This entry was posted in Hertha BSC, Weltmeisterschaft and tagged , , , , . Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.
  • Wer hat das geschrieben?

    “Hertha? Ist das dein Ernst?” Das ist der Satz, den ich mir hier in Dortmund ständig anhören muss, wenn ich erzähle, dass mein Herz für den Klub aus meiner Heimatstadt schlägt. (→mehr über Daniel)

    Ich würde mich freuen, deine Meinung zum Artikel zu erfahren. Schreib doch einen Kommentar und diskutiere mit!

    Und bleib auf dem Laufenden: Abonniere neue Beiträge des Hertha BSC Blogs (RSS-Feed / E-Mail)

5 Kommentare

  1. alexander
    Am 13. Juni 2010 um 13:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

    scheiß vuvuzelas!

    • kielerblauweiß
      Am 13. Juni 2010 um 18:37 Uhr veröffentlicht | Permalink

      ÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖhahoheÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖhahoheÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖ

    • Anonymous
      Am 14. Juni 2010 um 15:37 Uhr veröffentlicht | Permalink

      „Vuvustop“ kaufen. Das lustige, alle stopfen die Dinger in die Ohren, dabei gehören die doch in die Tröte. :D :D

  2. herthawolf
    Am 13. Juni 2010 um 22:05 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Man stelle sich mal vor, die Deutschen hätten 2006 die Stadien mit Blockflötengefiepe akustisch zugemüllt. Der Radiokommentator hat heute vor dem Australienspiel schon gesagt: „Wenn ich wieder zurück bin, kaufe ich mir ein Hörgerät.

  3. alexander
    Am 14. Juni 2010 um 10:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

    freut uns jetzt, dass der ebert bleibt?
    ich bin da sehr zerrissen, interessant wäre wie viel geld er bekommt.
    klar sein dürfte das er nicht mehr soviel wie in den letzten jahren kriegt.

    neben dem finanziellen, waren seine leistungen eher bescheiden, so das es ja nichtmal für die 4. liga gereicht hat.
    mal sehen ob der babbel wieder engagement aus ihm rauskitzeln kann, denn das er kann wenn er will unterstelle ich ihm einfach mal.